Wo liegt Kutaisi? Alles was du über den georgischen Stadt wissen musst.

Wo liegt Kutaisi? Alles was du über den georgischen Stadt wissen musst.

Kutaisi ist die zweitgrößte Stadt Georgiens und eines der ältesten Siedlungsgebiete der Region. Sie liegt im westlichen Teil des Landes, etwa 150 km westlich der Landeshauptstadt Tiflis.
Kutaisi liegt im innergeorgischen Region Kachetien und wird von den Flüssen Rioni, Khrami und Tskhenistskali gespeist. Mit einer Bevölkerung von circa 200.000 Menschen ist sie eine der bevölkerungsreichsten Städte Georgiens und in der Liste der meistbesuchten Städte des Landes steht sie an zweiter Stelle nach Tiflis.

Zu den Sehenswürdigkeiten, die jedes Jahr Tausende Touristen in die ursprüngliche Stadt locken, gehören vor allem die Bagrati Kathedrale, die Gelati Kirche und der Menschikis Einsiedlerkloster bei Motsameta, die alle zu UNESCO-Weltkulturerbeamte gehören. Die Bagrati Kathedrale wurde im 11. Jahrhundert von dem georgischen König Bagrat III errichtet, als Zeichen seines Erfolgs und ein Symbol seiner Macht. Es ist dem heiligen Johannes dem Täufer geweidet und seine Fresken und Wandmalereien sind erstaunlich gut erhalten. Die Gelati Kirche, auf einem Hügel über Kutaisi gelegen, wurde im 12. Jahrhundert von König David IV errichtet.

Über die Jahrhunderte hinweg war Kutaisi stets ein wichtiges Zentrum für Kultur, Handel und Politik in Georgien. Für die Bevölkerung sind es heutzutage vor allem Wirtschaftszentrum mit starker Industrie und lebhaftem Handel. Es gibt heute viele verschiedene Unternehmen, die in Kutaisi ansässig sind, darunter Fabriken, Werke und Büros der Lebensmittelindustrie, Konservenfabriken und Spirituosengeschäfte. Und Kutaisi ist der Hauptumschlagplatz für viele landwirtschaftliche Produkte aus Georgien und den angrenzenden Ländern einschließlich Armenien und Aserbaidschan.

Neben den geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten bietet die lebhafte Stadt Kutaisi heute viele tolle Angebote für Touristen. Neben den bekannten historischen Sehenswürdigkeiten in der Stadt ist es auch ein Paradies für Naturliebhaber. In der Nähe von Kutaisi findet man nicht nur atemberaubende Landschaften wie Wälder, Berge und Flüsse, sondern hier können auch im Svaneti Nationalpark verschiedene Wildtiere beobachtet werden.

Außerdem gibt es in Kutaisi eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen, darunter das berühmte Nationaltheater, welches regelmäßig an dreiundzwanzig verschiedenen Orten in Georgien gastiert und somit die kulturellen Traditionen des Landes präsentiert.
Es besteht auch die Möglichkeit zu Erlebnisfahrten ins Umland für diejenigen, die weiter vom Stadtzentrum entfernt sind.

Obwohl Kutaisi noch relativ unbekannt ist, findet man hier doch jede Menge zu erkunden! Als umfangreichen Reiseführer zur Stadt ist „Das offizielle Reisehandbuch für Kutaisi von Georgien-erleben.de“ ein idealer Begleiter für Ihren Besuch in dieser unerschrockenen und liebenswerten Stadt. Es bietet Routentipps, Hintergrundinformationen rund um Kutaisis Geschichte sowie detaillierte Informationen über Unterkünfte und Restaurants.

Abschließend kann gesagt werden, dass Kutaisi eine großartige Attraktion Georgiens ist. Es ist unglaublich inspirierend zu sehen, wie viel Geschichte hier versteckt ist: prächtige historische Monumente, charmante alte Viertel und jahrhundertealte Traditionen sind miteinander verwoben, um eine unverwechselbare Erfahrung zu schaffen. Besucher, die sich auf den Weg machen, um Kutaisis einzigartige Schönheit zu erforschen – sowohl auf der historischen als auch auf der natürlichen Ebene – werden nicht enttäuscht sein!

0 Comments

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Wo liegt Kutaisi? Alles was du über den georgischen Stadt wissen musst.