Ist Kutaisi die zweitgrößte Stadt in Georgien?

Ist Kutaisi die zweitgrößte Stadt in Georgien?

Georgien ist das westlichste Land im Kaukasus und zählt zu den kleineren Ländern Europas. Derzeit hat es eine Bevölkerung von rund 3,7 Millionen Menschen und eine Vielzahl von Landschaften, aus denen man seine Attraktionen schöpfen kann. Ein großer Teil davon sind auch seine fruchtbaren Täler, darunter Tiflis, die Hauptstadt des Landes, und auch Kutaisi, die als zweitgrößte Stadt des Landes angesehen wird. Doch ist Kutaisi wirklich die zweitgrößte Stadt Georgiens?

Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, haben wir uns entschlossen, uns mit dem Thema ausführlicher zu befassen und die spezifische Frage detailliert zu beantworten.

Kutaisi

Kutaisi ist die Hauptstadt des gleichnamigen Gebietes und liegt im Westen Georgiens ungefähr 250 Kilometer von Tiflis entfernt. Es ist nach Angaben des Georgischen Nationalen Statistikamts die zweitgrößte Stadt in Georgien mit einer Einwohnerzahl von 188.400.
Das Gebiet um die Stadt herum ist vor allem wegen seiner relativ milden Wintertemperaturen und der markanten Berge bekannt – hier kann man sich bei einer Bergtour nicht nur vor frostige Temperaturen schützen, sondern auch unter Freunden etwas Zeit verbringen.

Kutaisi hat bis zurück in die Antike eine lange Geschichte und war lange Zeit der Seldschukischen Dynastie und dem Osmanischen Reich untertan. Im Jahr 1912 übernahm Georgien dann die Kontrolle über das Gebiet und es begann ein neuer Abschnitt für die Stadt, als sie vom georgischen Präsidenten Schaumana unter dem Pseudonym „Kutaisis Machari“ (auf Georgisch steht das für „Ein Mann aus Kutaisi“) bekannt wurde.

Kutaisi für Touristen

Bekannt für schöne Landschaften und alte Kulturdenkmäler stellt Kutaisi ein Must-See im Urlaub in Georgien dar. Dank seiner ruhigen Lage ist die Stadt der perfekte Ausgangspunkt für diejenigen, die einen ruhigen Ort suchen, um dem Trubel des Alltags zu entfliehen. Es gibt einige Sehenswürdigkeiten in Kutaisi; die meisten davon kann man in einem Rundgang erreichen.

Für Geschichtlich Interessierte ist vor allem das Gelati Monastery ein Highlight – es soll einst Baumeister von dem großen König David dem Ersten. Gelati Monastery ist ein architektonisches Meisterwerk aus dem 12. Jahrhundert und bietet seinen Besuchern neben wunderschöner Architektur auch einen Blick in die reiche Geschichte und Kultur Georgiens, insbesondere der Englischen und Griechischen Regierungszeit.

Etwas mehr Action finden Besucher in Kutaisi beim Jet-Skiing, Paragliding, Rafting und Canyoning auf den Flüssen des Rionis, um nur einige Abenteueraktivitäten zu nennen. Der natürliche See des Villuta Reservoirs ist ein beliebter Ort bis heute und ist ein Hotspot für Campingausflüge in Georgien.

Ein weiteres Highlight für Besucher der Stadt ist der Botanische Garten – der Botanische Garten von Kutaisi ist ein Garten im georgischen Stil mit einer Fläche von über 1,85 Hektar. Die Besucher können hier exotische Pflanzen und üppige Grünanlagen finden sowie eine eigene Region für Blumen, Sträucher und Bäume entdecken. Ein weiteres Erlebnis ist die Mpani-Tour mit ihren verschiedenen Attraktionen wie dem Sri Gogobauri Bergpark und dem Promintari Canyon sowie dem Park der Erinnerungskultur und der freundlichen Gastfreundschaft.

Kutaisi ist die zweitgrößte Stadt Georgiens?

Abschließend können wir also sagen, dass nach den Daten des Georgischen Nationalen Statistikamtes Kutaisi wirklich die zweitgrößte Stadt Georgiens ist und zwar mit 188.400 Einwohnern. Aufgrund der Fernabgelegenheit der Stadt von Tiflis und dem abwechslungsreichen Angebot an Sehenswürdigkeiten ist Kutaisi für Touristen ein lohnenswertes Reiseziel. Wenn man die schöne Natur erkunden oder sich über Georgiens Geschichte informieren will, findet man hier also alles was man braucht, was diese Stadt in Georgien sehr beliebt macht!

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Ist Kutaisi die zweitgrößte Stadt in Georgien?