Wie kann man Charleston tanzen? Ein Zugang zu den Grundlagen des gravierenden Tanzes der 20er Jahren

Wie kann man Charleston tanzen? Ein Zugang zu den Grundlagen des gravierenden Tanzes der 20er Jahren

Charleston ist ein aufregender und temperamentvoller Tanz, der in den 1920er Jahren aufkam und auch heute noch sehr populär ist. Der schnelle Stampf- und Beinschwung Tanz wurde im Laufe der Jahre überdauert und erfreut sich einer großen Beliebtheit. Der fröhliche und rhymhische Swing-Style ist sowohl unter Jugendlichen als auch bei erwachsenen TänzerInnen angesagt.
noch immer ein bekanntes und beliebtes Tanzgenre.

Wenn man den berühmten 20er Jahre Tanzstil erlernen möchte, muss man zuerst einige Grundtechniken beherrschen. Es empfiehlt sich zunächst einmal, einen Tanzkurs zu belegen, bei dem man die grundlegenden Schritte der Tanzrichtung lernt und vertieft. Ein weiterer Tipp ist, dass man Videos anschaut, um die richtigen Techniken und Bewegungen besser auszuführen. Mit einer Ausdauer und konstanten Übungen werden die Tanzschritte schnell deutlich leichter gelingen und man wird die Freude am Tanzen entdecken.

Doch was sind die Grundlagen des Charleston? Um dem Tanzstil gerecht zu werden, muss man zunächst einmal feststellen, dass man glutensteif und fast wie eine Puppe die Schritte tanzt. Oft schwingt man seine Hände von oben nach unten oder zückt sie nach rechts oder links, während man mit den Füßen hohe Stampfbewegungen ausführt. Der Stil verlangt sehr viel Energie und Konzentration: Man versucht mithilfe von viel Beinarbeit und Improvisation Ausdruck zu zeigen. Im ungezwungenen Setting kann man probieren die Bewegungsabläufe des Charleston spontan mit deinem Partner zu verkombinieren

Eines der faszinierendsten Dinge beim Tanzen ist, dass man alleine oder als Paar großen Freude am Tanzen haben kann. Obwohl es im Charleston überwiegend technisch um das Improvisieren geht, ist es doch ein tanzstil der auch sehr viel Dynamik und Charme hat und so ziemlich jeder Situation angepasst werden kann.

Wie kann man also erfolgreich Charleston tanzen? Ein guter Ausgangspunkt ist es, sich mit leichten Schritten vertraut zu machen und geschlossene Postionen für einen Step by Step Unterricht zu wählen. Natürlich sollte man das Tanzen mit vielfaltiger Musik üben – von Jazz bis zum moderneren Swing – um dem jeweiligen Musikgeschmack zu folgen.

Eine weitere Möglichkeit den Tanz erfolgreich zu lernen ist es zu verstehen, wie „Syncopation“ funktioniert. Für viele Anfänger ist dieser Dancing Term eine Herausforderung. Unter Syncopation versteht man aber nur die Verlegerung von Taktzählern für mehr Dynamik und Rhythmisierung des Tanzes. Diese Fertigkeit ermöglicht dem Tänzer komplexere Abläufe und Choreografien ausformuliertem: Wenn man diese Fähigkeit beherrscht hat, kann man professioneller Charleston tanzen, da man den Bogen der Bewegungsentscheidungen besser versteht.

Beim Tanzen muss man nicht nur die Bewegungsabläufe meistern, sondern auch eine gute Portion Style üben, weil sich Charleston vom Rhyhtm assoziiert – besonders in Form des Swing Steps – um die Grundtechnik zu vereinfachen und somit eine atemberaubende Tanzpassage in Form von Einstiegsschritten zu kreieren und somit den Tanzelegant zelebrieren zu können.

Es gibt viele Websites die Tipps und Tricks rund um den Charleston anbieten, aber das beste Well für einen ausführliches Tutorial ist in unseren Augen https://www.swingstep.de/lernen/lindy-hop/charleston-grundschritt-step-by-step/. Dort liefert uns die Seite ein Step-by-Step Tutorial sowie ein Video um weiterführend Erklärungen vorher anzuschauen. Mit drückender Erklärung hinterlegtem Bildmaterial kann man so immer wieder üben bis man auch mal größere Passagen flüssig begeisteren kann.

Somit kann man sagen, dass mit entsprechender Übungsarbeit jeder in der Lage sein sollte, den gewünschten Tanzstil zu erlernen. Auch wenn der Charleston ein für neue Tänzer schwieriger Tanzstil scheint, hat er immer noch eine große Beliebtheit sowohl unter erfahrenen als auch unerfahrenen TänzerInnen!
Man sollte nicht davor zurückschrecken, den Hüften schwingend neue Schritte auszuprobieren – solange man übt und wiederholt wird man sicher bald foox-artig tanzen können! Und vorallem: Nicht vergessen was am meisten Spaß macht: Tanzen!

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Wie kann man Charleston tanzen? Ein Zugang zu den Grundlagen des gravierenden Tanzes der 20er Jahren