Was ist Lucknow? – Erfahren Sie alles über die Hauptstadt von Uttar Pradesh

Was ist Lucknow? – Erfahren Sie alles über die Hauptstadt von Uttar Pradesh

Lucknow ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Uttar Pradesh. Mit einer Bevölkerung von mehr als 3 Millionen Menschen und einer Fläche von über 2000 Quadratkilometern ist es die größte Stadt des Bundesstaates und dient als Zentrum für Geschäft, Kultur und Bildung. Eine alte Geschichte, eine interessante Mischung aus Traditionen und Moderne und eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten machen Lucknow zu einer interessanten Destination für Besucher aus aller Welt. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Geschichte und Kultur von Lucknow.

Geschichte von Lucknow

Lucknow hat eine lange und bewegte Geschichte. Die frühesten Siedlungen in der Umgebung von Lucknow datieren auf etwa 1200 v. Chr. während der K reign der Kshatriya Dynastie. Es gab verschiedene Herrscher, unter anderem Chandeler und Rajputs, die in dieser Zeit das Gebiet regierten. Im 17. Jahrhundert übernahmen schließlich die Mughals die Macht über Lucknow und begannen damit, den Ort zu einer bedeutenden kulturellen Zentrums zu machen. In den darauffolgenden Jahren erblühte die Stadt dank zahlreicher Bauwerke, Tempel und Moscheen.

Im 18. Jahrhundert wurde Lucknow das Zentrum der Macht für die Nawabs des Avadh-Reiches, das sich von Delhi bis weit ins Gebiet des heutigen Uttar Pradesh erstreckte. Nacheinander regierten mehrere Nawabs über den Ort, darunter Shuja-ud-Daula und Asaf-ud-Daula, unter deren Regentschaft Lucknow zu einem der reichsten Staaten wurde und als die „kleine Stadt des Paradieses“ bekannt war. In dieser Zeit gab es eine Blütezeit der Kunst, Literatur, Musik, Tanz und Philosophie.

Die britische Kolonialherrschaft begann 1856 und brachte viele Veränderungen mit sich. Einige der verschiedenen Perioden der britischen Regentschaft waren die Herrschaft der East India Company und die eines gesetzgebenden Rates namens Oudh. Während dieser Zeit ging die Blüte zurück, aber Lucknow blieb ein interessanter Ort mit abwechlungsreicher Kultur, die bis heute immer noch erhalten ist.

1945 wurde Lucknow als Teil des neu gegründeten indischer Staates Uttar Pradesh schließlich Teil Indiens. Seitdem ist Lucknow weiter gewachsen und hat sich zu einer modernen und dynamischen Metropole entwickelt, die sich durch ihre alte Geschichte auszeichnet und bis heute als interessanteste Stadt des Staates gilt.

Kultur, Sehenswürdigkeiten und Architektur von Lucknow

Wahrzeichen der Stadt sind unter anderem der Bara Imambara, erbaut 1784 als Grabmal für den damaligen Mughal-Herrscher Asaf-ud-Daula, sowie die Chota Imambara. Doch auch andere eindrucksvolle Bauwerke machen die Stadt zu einem interessanten Ort zu besuchen, besonders die Husainabad Clock Tower, das Rumi Darwaza Gate, das Picture Gallery und das British Residency Building gilt es zu erkunden. Darüber hinaus gibt es in der Stadt fünf wichtige Museen, mehr als hundert Tempel und andere religiöse Stätten zu besichtigen.

Obwohl Lucknow heute als moderne und trendige Stadt bekannt ist, hat es noch immer seinen einzigartigen Charme behalten. Die Mischung aus traditionellen Handwerkern in kleinen Läden und modernen Einkaufszentren lässt sich an keinem anderen Ort erleben. Und auch die köstliche Lucknawi Küche mit ihrem breiten Spektrum an Gerichten ist ein Highlight in der Stadt.

Offizielle Sprachen in Lucknow sind Urdu, Hindi, Englisch und Awad Magahi . Auch Kulturveranstaltungen wie das Musikfestival “Lucknow Mahotsav” ziehen viele Besucher aus dem gesamten Land an. Darüber hinaus findet jedes Jahr das Ramlila Festival statt, eines der bedeutendsten Festivals in Indien, das über 30 Tag im November und Dezember dauert. Es wird als Tribut an die Gefangennahme von Lord Rama gelesenen und beinhaltet Prozessionen, Feierlichkeiten sowie Tänze und Musikaufführungen in voller Farbenpracht und Lebendigkeit.

Es gibt in Lucknow aber auch viele Moderne Attraktionen sowie Museen wie das Museum für moderne Kunst, Manikarnika Chowk für Shoppingspaß ,cafés wie Café Daristy mit moderne Küche , verschiedene Nachtclubs wie Club Avadh im Venetian Hotel , Bars wie The Irish House mit musikalischen Veranstaltungen und Unterhaltungsmöglichkeiten sowie verschiedene Parks mit begleitendendem Abendprogramm einschließlich Kochshows und Konzerte.. Als fast 500 Jahre alte Metropole besticht Lucknow nicht nur wegen seiner alter Geschichte: moderne Infrastruktur wird inzwischen mit der guten alten Kultur vermischt und somit auch Zukunftsperspektiven geschaffen.

Fazit

Lucknow stellt heutzutage ein interessantes Reiseziel in Indien dar. Die Stadt vereint historische Bauten, religiöse Sehenswürdigkeiten, kulturelle Einrichtungen und modernes Leben harmonisch miteinander. Besucher erwartet hier ein abwechslungreiches Programm an Veranstaltungen sowie Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten- hier ist für jeden etwas dabei! Mehr Informationen findet man auf lucknownightlife.com, wo man nicht nur Nachtleben & Co findet sondern auch viele hilfreiche Tipps & Tricks bei Reisen nach Lucknow.

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Was ist Lucknow? – Erfahren Sie alles über die Hauptstadt von Uttar Pradesh