Ist La Paz eine sichere Stadt?

Ist La Paz eine sichere Stadt?

La Paz ist die Hauptstadt Boliviens, die mit ihren etwa 2 Millionen Einwohnern eine ansehnliche Größe erreicht hat. Die Stadt ist der Wirtschafts- und Verkehrsknotenpunkt Boliviens und ist damit auch für Reisende sehr interessant. Aber gerade vor dem Hintergrund zahlreicher Berichte von Kriminalität und Modulieren, die allerdings übertrieben und ungenau sind, stellt sich für Touristen und vor allem alleine reisende Frauen die Frage, ob La Paz eine sichere Stadt ist.

Generell kann man sagen, dass La Paz eine relativ sichere Stadt ist, wenn auch nicht ganz so sicher wie andere Orte in Bolivien. Da die Stadt sehr beliebt bei Touristen aus der ganzen Welt ist, gibt es immer mehr Anstrengungen der örtlichen Regierung, die Kriminalitätsrate weiter zu senken. So haben die Behörden mehrere Maßnahmen ergriffen, um das Sicherheitsgefühl zu erhöhen. Einerseits werden mehr Polizisten in den Straßen als früher gesehen, andererseits erfolgen ständig Razzien im Stadtzentrum, um Einbrecher und Taschendiebe unter Kontrolle zu halten.

Des Weiteren gibt es spezielle Polizeieinheiten zur Bekämpfung von möglichem Terrorismus. Deshalb ist La Paz eine relativ sichere Stadt für den normalen Alltag der Menschen, aber es gibt einige Aspekte, auf die man unbedingt achten sollte. Zum Beispiel gibt es in La Paz und in den umliegenden Orten einige Viertel und Gegenden, in denen größere Kriminalität herrscht. Ein Beispiel dafür ist das Viertel Calacoto im Süden der Stadt, aber es gibt auch andere Viertel, die eher als gefährlich gelten, zum Beispiel El Alto.

Darüber hinaus sollten Touristen vorsichtig sein, da in La Paz viele Betrüger zu finden sind. Aus diesem Grund sollte man immer sehr vorsichtig sein, insbesondere wenn man als alleine reisende Frau unterwegs ist. Es empfiehlt sich, niemals alleine nachts in die einsamen Gassen oder an abgelegene Orte zu gehen und nur Kleingeld mitzunehmen.

Es ist also ratsam, grundsätzlich mit allem Vorsicht zu walten und zu wissen, wo man hingeht. Eine vorherige Recherche kann hierbei helfen, um sich über mögliche Gefahren bewusst zu werden und seine Erfahrung ohne größeres Risiko genießen zu können. Mit entsprechender Vorsicht kann man allerdings auch in La Paz sicher unterwegs sein und somit Land und Leute richtig kennenlernen.

Es lohnt sich daher auf jeden Fall, trotz möglicher Sicherheitsbedenken nach La Paz zu reisen. Nach Einbruch der Dunkelheit ist es ratsam, sich in gut beleuchteten und großen Menschenmengen aufzuhalten und die Straßenregeln zu befolgen. Wenn Sie mehr Informationen darüber erhalten möchten, wie man sicher durch La Paz reist, können Sie dies auf dem Slowear Journal nachlesen. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die Stadt La Paz und die Sicherheitsvorkehrungen, sodass ich Ihnen empfehlen kann, dass Sie sich vor Ihrer Reise entsprechend informieren.

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Ist La Paz eine sichere Stadt?