Darjeeling – Was ist es und was macht es so besonders?

Darjeeling – Was ist es und was macht es so besonders?

Darjeeling ist ein Begriff, den viele vermutlich schon einmal gehört haben, aber vielleicht nicht genau wissen, was er bedeutet. Das Wort stammt ursprünglich aus dem Sanskrit und lässt sich als „Land Gottes“ übersetzen. Damit ist die Region gemeint, in der sich heutzutage die gleichnamige Teesorte befindet und produziert wird.

Der Darjeeling, der in den meisten Fällen im Kopf assoziiert wird, ist ein Tee. Er kann sowohl schwarz als auch grün sein und steht weltweit für Qualität. Nach Raum und Möglichkeit ist der Tee der beste und bekannteste Tee Indiens, vor allem aufgrund seines unverwechselbaren süß-würzigen Geschmacks sowie seines aromatischen Aromas.

Der eigentliche Anbau des Tees in Darjeeling begann vor etwa 170 Jahren und heute finden wir hier eine ganze Reihe von Anbaugebieten von unterschiedlicher Größe und Qualität. Etwa 85% des Tees werden jedoch in den fünf Distrikten Kurseong, Kalimpong, Darjeeling, Mirik und Sonada angebaut. Aufgrund des besonderen Klimas in dieser Region sind die Felder mit dem namensgebenden Tee meist sehr kontrastreich: Während hoher Temperaturen wachsen die Pflanzen schnell und schaffen es oft bis zu 10 cm pro Tag hoch zu schlagen, vor allem nach Bewässerung.

Das spezielle Klima in dieser Region hat auch einen großen Einfluss auf die Aromen des Tees: Er schmeckt am besten, wenn die Blätter bei höheren Temperaturen geerntet werden. Dies geschieht in fast allen Fällen vor dem Regen und erzeugt einen saisonalen Verschnitt für die Spitzenqualität des Tees.

Um sich garantiert Tees der Marke Darjeeling zu kaufen, empfiehlt es sich, immer auf Blätter mit dem Gütesiegel „Darjeeling“ zu achten. Der Stempel ist meist handgeschrieben in Sammeltüten oder verglast in einer Box zu sehen. Generell ist zu bemerken, dass man das Produkt „Darjeeling“ nur als echte, aus dem Anbaugebiet kommende Teesorte bezeichnen darf. Es finden sich allerdings immer wieder „ähnliche“ Produkte im Handel, die meistens auch sogenannte Aufguss- oder Schraubteemischungen mit dem Namen „Darjeeling“ verkauft werden. Um zu erkennen, ob es sich um echten Darjeeling handelt, sollten Sie nach einem Vermerk suchen, daß er aus dem Anbaugebiet stammt.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal für richtigen Darjeeling ist die Blattgröße. Beim originalen Darjeeling-Tee handelt es sich um reine Blätter – ungleichmäßige Formen gehören dazu, da sie auf natürliche Weise wachsen. Es bedeutet aber auch, dass weder Blüten noch ganze Blätter enthalten sind. In den meisten Fällen lohnt es sich hier also den Preis in Relation zur Blattgröße zu betrachten – je größer das Blatt desto mehr Qualität und natürlich auch Preis.

Wer sich einen richtigen Darjeeling kaufen will – und das sollte man idealerweise tun – der kann die beste Qualität bei BuyDarjeelingTea.com erwerben. Hier gibt es sowohl lose Blätter als auch Teebeutel und alle Teesorten direkt vom Anbauer. Ein echtes Highlight ist hier der so genannte First Flush Darjeeling, welcher lediglich einmal im Jahr im Februar-März angebaut wird und der besonders aromatisch schmeckt und sehr leicht im Abgang ist.

Fazit: Der Darjeeling ist ein Klassiker – er gehört zur Königsklasse unter den Tees. Egal ob man lose Blatt oder Teebeutel kauft – er prägt auf jeden Fall jede Teezeremonie durch seine aromatische Würze und den süßen Abgang. Um qualitativ hochwertigsten Tee genießen zu können empfehle ich den Besuch der Seite http://www.buydarjeelingtea.com/ für den Kauf des äußerst leckeren First Flush Darjeeling’s.

0 Comments

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Darjeeling – Was ist es und was macht es so besonders?