Cuevas los Tarantos: Was sind sie und warum sind sie bekannt?

Cuevas los Tarantos: Was sind sie und warum sind sie bekannt?

Cuevas los Tarantos ist die Bezeichnung für zwei spektakuläre Höhlen in der Provinz Murcia in Südspanien. Sie sind durch ihre perfekte natürliche Formation und einzigartigen Einklebungen von Steinformationen bekannt, die unterirdische Wasserstrahlen und Wasserhöhlen darstellen.

Der erste Verweis auf die Höhlen wurde 1230 aufgezeichnet, aber sie wurden erst vor 60 Jahren entdeckt. Heutzutage sind sie eines der beliebtesten Reiseziele in ganz Spanien, und ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher an.

Die Cuevas Los Tarantos wurden 2009 zum Naturpark erklärt, um den Zustand der natürlichen Formation und der Steine zu bewahren. Die Führung durch die Höhlen ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, beginnend mit spektakulären und geheimnisvollen Formationen, die die Höhlenwände durchziehen – unter anderem können Besucher hier mehrere Underground-Lakes entdecken. Anschließend begehen Sie den großen Abschnitt der Höhle, wo Besucher Eine große Auswahl an seltenen und einzigartigen Farnen und exquisiten Tropfsteinformationen entdecken können.

Es ist einfach, diesen Ort zu besuchen: Es gibt eine breite Anzahl an öffentlichen Verkehrsmitteln, die Sie bequem zu diesem Ziel bringen. Oft sind Reisetouren von verschiedenen Orten der Region aus erhältlich oder Sie können die Höhlen selbst mit einer Reservierung besuchen – stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Informationen haben. Auch einfach ist es im Voraus eine Tour zu buchen – hierfür gibt es die Seite Cave-los-Tarantos.es, wo Sie alle nötigen Informationen finden und Ihr Ticket kaufen können.

Die Führung durch die Höhlen kann bis zu zwei Stunden dauern, abhängig von Ihrer Gruppengröße und Geschwindigkeit. Es gibt verschiedene Arten von Führungen, die Teilnehmer mit einer Umgebung vertraut machen, in der es sehr dunkle Seiten (aber auch hell erleuchtete Seiten) gibt, und die den Besuchern auch Informationen über die Geschichte und Kultur der Region vermitteln.

Für alle, die auf Natur stehen, ist dieser Ort ein unglaubliches Erlebnis! Obwohl die Höhlen voller Dunkelelemente sind, machen die bizarren Formen und Farben aus verschiedenen Mineralien den Besuch zu einem lohnenden Erlebnis. Die überwältigende Vielfalt an seltenen Tableaus, Europas größtes Salzwasserlake und prächtige Einklebungen von verschiedenen Steinfarbvariationen machen dieses Ziel zu einem Must-See für Naturliebhaber.

Unabhängig der Charme der Cuevas Los Tarantos aus der Erde steckend sind sie auch berüchtigt für ihr schweres Erbe als Geburtsstätte einer spanischen Folklore Tanzform – Flamenco. Es wird gesagt, dass der Tanz in der Unterwelt dieser Höhlen begann und mehr als nur die Architektur des Landes inspirierte.

In den letzten Jahren haben viele Unternehmer kreative Wege gefunden, wie man den Ort erlebbar macht, ohne das seltsame Gefühl des Tageslichts zu verlieren. Es gibt mehr als nur eine Möglichkeit den unglaublichen Ort kennenzulern en: Es gibt mehr als nur einzelne Besuche; es gibt auch Nachtwandertouren und spezielle Veranstaltungen wie Opernabende und andere.

Abschließend kann man sagen, dass die Cuevas Los Tarantos ein faszinierender Ort mit jeder Menge spektakulärer Naturformation, unterirdischen Seen und Vogelhöhlen sind. Sie sind auch verknüpft mit dem weltberühmten Flamencotanz – dank dieser Kombination wird es wahrscheinlich immer Orte geben, an den Besucher regelmäßig strömen werden. Wenn du mehr über das Gebiet erfahren möchtest, so kannst du dir den offiziellen Reiseführer ansehen

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Cuevas los Tarantos: Was sind sie und warum sind sie bekannt?