Was sind Out Islands? Eine erklärende Reiseführer

Was sind Out Islands? Eine erklärende Reiseführer

Der Ausdruck „Out Islands“ bezieht sich auf eine Gruppe von Inseln, die Teil der Bahamas in der Karibik sind. Diese Inseln sind vor allem für ihr tropisches Klima und ihre schönen Strände bekannt. Sie bieten einige der besten Sportfischereien der Welt und sind ein beliebtes Reiseziel für Gäste, die Abenteuer, Ruhe und Luxus gleichermaßen genießen möchten.

Die Out Islands, auch als Family Islands bekannt, bilden die äußersten Ausläufer des Strandes und liegen in einer Entfernung zwischen 40 und 200 Meilen vor der Küste der Bahamas. Ihre Küstengebiete sind das Zuhause von mehr als 30 Inseln, die alle Teil des Commonwealth von The Bahamas sind. Einige dieser Inseln sind unbewohnt und bieten Besuchern ein authentisches Bahamas-Erlebnis in einem paradiesischen Ambiente.

Die Out Islands umfassen viele Inseln und Regionen, die bequem über Fähren, Flüge und private Charters erreicht werden können, einschließlich Freeport, Abaco, Eleuthera und Bimini. Die Inseln sind allesamt unterschiedlich und haben jeweils ihre eigene reiche Kultur und Geschichte. Einige sind bekannt für ihre bedeutenden Sehenswürdigkeiten wie den Archäologischen Park von Marco González auf San Salvador oder Albury Haus auf Great Abaco.

Auf den Out Islands können Besucher eine Reihe von unterschiedlichen Aktivitäten vornehmen. Sportinteressierte können Angeln, Schnorcheln, Wakeboarden, Segeln und andere Wassersportarten ausprobieren. Abseitige Besucher können die Gegend erkunden und einige der schönsten Strände der Welt wie den Strand von Treasure Cay auf Abaco oder den Strand von Gold Rock Creek auf Grand Bahama besuchen. Es gibt auch zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Bars, in denen Touristen die Küche der Bahamas probieren und sowohl lokal gebraute Biere als auch lokal hergestellte Rumsorten genießen können.

Ein weiteres Highlight ist ein Besuch des lokalen Dialekts, der als Rake anerkannt wird. Der Rake stammt aus der englischen Variante des Afro-Bahamianischen Dialekts und wird von vielen Einheimischen gesprochen. Touristen können auch die Titanic Museum of Nova Scotia besuchen, in dem Relikte aus dem Untergang des berühmtesten Dampfers der Welt ausgestellt werden.

Die Out Islands sind auch ein excellentes Reiseziel für Nachtschwärmer. Es gibt eine Fülle von Nachtclubs und Bars in Port Lucaya auf Grand Bahama und verschiedene andere beliebte Urlaubsorte in ganz Freeport und den Familieninseln, die jeden Abend mit Musik und Unterhaltungsprogrammen zum Tanzen einladen.

Die Out Islands bieten Gästen verschiedene Unterkünfte, die für jeden Geldbeutel passend sind. Reisende können sich für eines der vielzähligen Luxushotels, Resorts oder Pensionen entscheiden. Erfahrene Reisende, die mehr Abenteuer suchen, können immer noch in privaten Villen oder Campingplätzen unterkommen.

Fazit: In unserem Reiseführer zu den Out Islands haben wir alles zusammengefasst, was Sie wissen müssen, um Ihren perfekten Urlaub zu bekommen. Die Out Islands bieten eine Vielzahl von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten; vor allem aber vermitteln sie eines authentisches Bahamas-Erlebnis. Entdecken Sie die atemberaubendsten Strände der Welt und genießen Sie gutes Essen, unterhaltsame Nachtclubs sowie luxuriöse Unterkünfte. Hier findest du weitere Informationen über die Out Islands sowie Tipps zur Planung deines Traumurlaubs!

0 Comments

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Was sind Out Islands? Eine erklärende Reiseführer