Ho-Chi-Minh-Stadt: Was du über die ehemalige Hauptstadt Südvietnams und heutige Metropole Südostasiens wissen solltest

Ho-Chi-Minh-Stadt: Was du über die ehemalige Hauptstadt Südvietnams und heutige Metropole Südostasiens wissen solltest

Ho-Chi-Minh-Stadt (oder Saigon) ist die größte und wichtigste Stadt in Südostasien. Es hat mehr als 8 Millionen Einwohner – das sind ungefähr 8 Prozent der vietnamesischen Bevölkerung – und hat sich seit den frühen 1990er Jahren zu einem modernen, multikulturellen und pulsierenden Zentrum der Wirtschaft, Politik und Kultur entwickelt. Die Stadt ist ein wichtiges Touristenziel für Reisende, die einen Einblick in die faszinierende Kultur des Landes erhalten möchten.

Eine Geschichte voller Veränderung und Aufbruch

Ho-Chi-Minh-Stadt ist seit der Kolonialzeit eines der wichtigsten Handelszentren Südasiens. Es war die Hauptstadt des französisch-kolonialen Südvietnams bis 1975. Im Laufe der Jahre hat sich Ho-Chi-Minh-Stadt zu einer pulsierenden Metropole entwickelt.

Einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der Saigon River, das War Remnants Museum, das Saigon Opera House, die Reunification Palace, die Ben Thanh Street, die Kathedrale Notre Dame und viele andere.

Die Vielfalt, die Sie in Ho-Chi-Minh-Stadt finden, ist atemberaubend. In der wohlhabenden Innenstadt können Sie pompöse Hotels, Einkaufszentren und Restaurants finden. Der Markt Ben Thanh ist ebenfalls ein Muss – hier können Sie lokale Kunsthandwerke, Souvenirs und andere Waren kaufen.

Es gibt zahlreiche Parks und Denkmäler in der Stadt, aber auch viele kleine Gassen und Landstraßen, auf denen Sie vietnamesischen Alltag erleben können.

Saigon ist auch für seine gastronomischen Köstlichkeiten bekannt. Vietnamesische Küche gilt als eine der besten in Südostasien und Sie können verschiedene lokale Gerichte ausprobieren.

Seit den 90er Jahren hat sich die Stadt zu einem modernen Zentrum für Wirtschaft, Politik und Kultur entwickelt und ist heute als Tor nach Südostasien bekannt. Es wurde auch eines der wichtigsten Handelszentren Südasiens.

Ho-Chi-Minh-Stadts Einwohner

Im Laufe der Jahre ist Ho-Chi-Minh-Stadt zu einer multiethnischen Gemeinschaft geworden. Heute leben etwa 5 Millionen Menschen in der Stadt. Etwa 80 Prozent der Bevölkerung sind Vietnamesen, aber es gibt auch Thai, Khmer, Chinesen und andere ethnische Gruppen.

Ho-Chi-Minh-Stadt ist auch eine weltoffene Stadt. Es ist heute eines der wichtigsten Handelszentren Südostasiens und hat sich in den letzten Jahren verstärkt endlosen Touristenströmen ausgesetzt gesehen. Viele junge Ausländer leben auch hier und machen die Stadt zu ihrem Zuhause. Ho-Chi-Minh-Stadt ist eine lebendige und quirlige Umgebung – es gibt immer etwas Neues zu sehen und zu erleben.

Wachstumsmöglichkeiten in Ho Chi Minh City

Die Wirtschaft Ho-Chi-Minh-Stadts hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. In den letzten zehn Jahren konnte man ein enormes Wachstum beobachten – es entstanden neue Industriezweige, Handelspartnerschaften und Investitionsmöglichkeiten.

Eine der größten Branchen in Ho-Chi-Minh-Stadt ist die Textilindustrie – hier liegt der Anteil der inländischen Hersteller bei rund 70 Prozent. In Ho-Chi-Minh-Stadt gibt es auch viele High-Tech Unternehmen und es findet ständig neueste Technologien in den Bereichen Elektronik, Softwareentwicklung und Forschung & Entwicklung statt.

Ebenso sind Outsourcing Dienstleistungsunternehmen stark geschätzt – viele internationale Firmen nutzen die Qualitätsarbeit zu günstigen Kosten in Vietnam aus. Zusätzlich zu Technologieprodukten produziert Ho-Chi-Minh-Stadt auch verschiedene Gebrauchsgüter wie Kaffee, Reis, Fischprodukte und Konserven sowie andere landwirtschaftliche Erzeugnisse und Industriegüter.

Ho Chi Minh City ist ein Ort des Wachstums und des Aufbruchs

Ho-Chi-Minh-Stadt ist für viele Menschen weltweit eine beliebte Destination für Erholung, Einkaufen, Unternehmensgründung und Tourismus, aber es ist vor allem eine multifunktionale Metroploe im Aufbruch. Mit seiner multiethnischen Bevölkerung bietet sie jedem die Möglichkeit, seinen Traum zu verwirklichen und such vielfältige Möglichkeiten sich zu entfalten.
Der Markttag Ben Thanh mit seiner historischen Fassade bildet dabei ein eindrucksvolles Beispiel für die Wende: Moderne Technologien werden hier mit Jahrhunderte alter Tradition verbunden.
Auch angesichts schwieriger politischer Bedingungen bietet Ho Chi Minh City einige unbeschwerte Unternehmungsmöglichkeiten für Reisende exotischer Speisen, religiöser Monumente oder wirklich schöner Naturwunder. Für mehr Informationen über Leckereien, Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Ho Chi Minh City besuchen Sie goasia.de.
Es lohnt sich also auf jeden Fall, diese schöne Stadt näher kennenzulernen – egal ob man nur eine kurze Zeit hier verbringt oder ob man hier viel länger wohnen bleibt. Das erwartet Dich: Vielfalt, Gastfreundschaft und Aufbruch!

0 Comments

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Ho-Chi-Minh-Stadt: Was du über die ehemalige Hauptstadt Südvietnams und heutige Metropole Südostasiens wissen solltest