Wie ist das Viertel French Quarter in New Orleans?

Wie ist das Viertel French Quarter in New Orleans?

Das French Quarter in New Orleans ist eines der bekanntesten Quartiere des berühmten US-Bundesstaates Louisiana. Es ist wegen seiner farbenfrohen Gebäude, des einzigartigen Charmes und des südlichen Charme den viele Touristen und Einwohner des Ortes lieben.

Auch als „Vieux Carré“ oder „Carré Français“ bekannt erstreckt sich das Viertel auf einer Fläche von etwa 78.16 Quadratkilometern. Es liegt in der Nähe des Missisippi-Flusses, direkt neben der berühmten Bourbon-Straße und dem Jackson Square. Dieser Teil der Stadt hatte ab dem 18. Jahrhundert bis zu den frühen 1920er Jahren eine einzelne, zusammenhängende Bauform.

Es ist ein sehr verwinkeltes Gebiet, das viele verschiedene Bereiche umfasst. Dazu gehören auch viele alte Kirchen und Klöster, in denen Touristen den Einwohnern bei der Haustafelwirtschaft oder bei musikalischen Veranstaltungen über die Schulter schauen können. Viele neue Restaurants, Bars und Unterhaltungsveranstaltungen sind ebenfalls im Viertel angesiedelt und machen es so zu einem sehr beliebten Ort für Einwohner und Besucher.

Das French Quarter besitzt auch viele schöne historische Gebäude, die einen eindrucksvollen Einblick in die Kultur der Gegend geben. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten dieses Viertels zählt sicherlich die Old Ursulines Convent, welches Touristen mit seiner baulichen und historischen Bedeutung beeindruckt. Viele andere historische Gebäude wie die St Louis Kathedrale und die Cabildo sind auch als Sehenswürdigkeit bekannt und einen Besuch wert. Nicht zuletzt gibt es auch die berühmte Markthalle mit vielen Ständen, die köstliche Frucht- und Gemüse- sowie Fischgerichte anbieten.

Einen Besuch des French Quarter kann man am besten mit einem Spaziergang beginnen, um sich das Gebiet genauer anzuschauen und die verschiedenen Attraktionen zu entdecken. Während des Weges kann man kleine Souvenirläden und Galerien besuchen, in den zahlreichen Museen auf Entdeckungsreise gehen oder einfach nur durch die reizvolle Umgebung spazieren. Dieses Viertel bietet auch viele historische Gebäude, monumentale Kirchen, verwinkelte andre Gassen sowie Jazzclubs und andere Ausgehlokale; so findet man für jede Vorliebe und Gelegenheit immer etwas Passendes.

Das French Quarter ist oft von feiernden Menschen bevölkert, vor allem an Wochenenden und Feiertagen. Mit seinen farbenfrohen Markthallen und historischen Gebäuden bietet es auch über viele unterschiedliche Attraktionen und Events Einheimischen wie Besuchern jeden Tag etwas Neues zu entdecken.

Abschließend möchte ich sagen, dass das French Quarter von New Orleans ein sehr beeindruckender Ort ist und ich mich jedes Mal aufs Neue aufs Besuchen freue! Für weitere Informationen empfehle ich Ihnen einen Blick auf die offizielle Webseite vom French Quarter district zu werfen, wo alle wichtigen Informationen rund um das Viertel enthalten sind.

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Wie ist das Viertel French Quarter in New Orleans?