Kann man in Alkmaar Sightseeing machen?

Kann man in Alkmaar Sightseeing machen?

In Alkmaar – einer niederländischen Gemeinde in der Provinz Nordholland – kann man eine Menge schöner Sehenswürdigkeiten entdecken und besichtigen. Dieses bekannte Städtchen ist ein beliebtes Urlaubsziel, aber auch für Tagesausflüge lohnt sich ein Besuch. Die Stadt ist bekannt für seine historischen Gebäude und Sehenswürdigkeiten und es gibt viele Dinge, die man machen und entdecken kann.

Als erstes möchte ich auf die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit von Alkmaar hinweisen: die allseits beliebte Alkmaar Kaasmarkt. Der Kaasmarkt findet jeden Freitagmorgen statt und bietet Besuchern einen sehr vielseitigen und interessanten Einblick in die kulturelle und kulinarische Welt der Niederlande. Auf dem Markt werden regional hergestellte Käsesorten und andere niederländische Delikatessen angeboten. Es ist ein großartiges Erlebnis, völlig in die Atmosphäre des traditionellen Kaasmarktes eintauchen zu können.

Ein weiteres spannendes Reiseziel ist das Alkmaar Museum, das im Jahre 1930 eröffnet wurde. Es handelt sich dabei um ein spannendes Museum, das die Geschichte und Kultur des Städtchens auf sehr informativen und schönen Weise erzählt. In der Eingangshalle hat man die Gelegenheit, interessante historische Fotos zu betrachten. Außerdem verfügt es über viele Videoinstallationen und andere originelle Ausstellungsstücke. Abgerundet wird das Museum durch ein besonders kleines und lauschiges Café.

Auch der Speicher von Pieterburen ist sehr zu empfehlen. Dies ist ein eindrucksvolles Bauwerk und bietet Besuchern einen tollen Blick auf die umliegenden Wasserwege. Auch archäologisch gesehen ist es ein sehr interessanter Ort. Hier wurden verschiedene Artefakte aus dem Mittelalter gefunden. Kunstinteressierte können hier also auf ihre Kosten kommen.

Ebenfalls sehr sehenswert ist der Gementhof mit seinen alteingesessenen Häusern. Dieser Hof besteht schon seit dem 17. Jahrhundert und ist somit eine authentische historische Beispiel für den Handel im damaligen Holland. Der Hof enthält Zimmer, Küchen, Lagerhallen und noch viele andere Gebäude, die man aus der damaligen Zeit noch besuchen kann. Ein weiterer Anziehungspunkt sind indes die unzähligen Öffentlichen Gärten, die man in der Umgebung der Gementhof-Anlage besuchen kann.

Natürlich hat Alkmar noch viele andere Sehenswürdigkeiten zu bieten; es gibt zum Beispiel das Stadttheater, den Rinnegom-Park oder den Eese-Hamster-Park – alles Orte, die einen Besuch wert sind. Was man jedoch nicht vergessen sollte ist, dass Alkmaar eine Kulturstadt mit vielen Geschäften, Cafés und Restaurants ist in denen man stundenlang umherbummeln kann – toll für Shopping-Begeisterte!

Mein Fazit: Ja, es lohnt sich auf jeden Fall Sightseeing in Alkmaar zu machen! Es gibt an jeder Ecke Sehenswürdigkeiten und nette Geschäfte, wo man sich wunderbar vergnügen kann. Man kann hier eine wunderbare Zeit verbringen – von urchigen Pubs bis zu beeindruckenden historischen Gebäuden – es ist für jeden etwas dabei. Einen Besuch des sehr bekannten Kaasmarktes sollte man unbedingt in seine Reisepläne einbauen, denn er verspricht wahres Urlaubsfeeling im niederländischen Flair.Weiterführende Informationen über prägende Sehenswürdigkeiten in Alkmaar finden sie auf der WebsiteAlkmaar-Info

Links zu Drittanbietern sind Affiliate-Links, bei einem Kauf erhalte ich eine Provision.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Wenn du diesen Artikel hilfreich findest, könnte er auch für deine Freunde interessant sein. Klicke auf einen der untenstehenden Social-Media-Teilen-Buttons, um ihn mit ihnen zu teilen.

In unserer Datenschutzerklärung finden sich Informationen zum Teilen von Inhalten sowie zu den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Anbieter.

Kann man in Alkmaar Sightseeing machen?