Ist Johannesburg eine sichere Stadt für Touristen?

Ist Johannesburg eine sichere Stadt für Touristen?

Die südafrikanische Stadt Johannesburg gehört zu den größeren Ballungsgebieten des Landes. Es ist das spirituelle und kulturelle Zentrum des Landes, das internationale Gäste anzieht. Daher stellt sich vielen Reisenden die Frage, ob Johannesburg als sichere Stadt für Touristen gilt oder ob die Kriminalitätsrate zu hoch ist. In diesem Artikel werden wir uns näher mit dieser Frage befassen und eine fundierte Antwort geben.

Beginnen wir mit einigen grundlegenden Zahlen und Fakten, die für uns einen guten Überblick geben. Die Bevölkerungszahl der City of Johannesburg beträgt beinahe 5,7 Millionen Menschen. Insgesamt liegt die Kriminalitätsrate für den Distrikt bei niedrigen 6,2%, was bedeutet, dass die Gefahr vergleichsweise gering ist.

Ein Bericht, der im Jahr 2019 von der City of Johannesburg bereitgestellt wurde, hat jedoch einige erschreckende Ergebnisse aufgezeigt. Demnach stieg die Kriminalitätsrate nicht nur global um 3,2%, sondern auch in Johannesburg um 3%. Der Bericht enthält jedoch keine konkreten Zahlen.

Auch wenn die Kriminalitätsrate in Johannesburg im Vergleich zu anderen großen Städten in Südafrika als moderat gilt, gibt es trotzdem einige Orte, die man als Tourist unbedingt umgehen sollte. Dazu gehören beispielsweise das Hillbrow- und Berea-Viertel im Zentrum sowie die Townships Alexandra und Soweto im Westen der Stadt.

In jedem Fall können Besucher die üblichen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um sicher zu bleiben. Das bedeutet vor allem, dass man nachts in den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein sollte. Auch muss man darauf achten, seine Wertsachen nicht unbeaufsichtigt zu lassen und sich immer abends in gut beleuchtete Hotels und Touristenzonen zurückzuziehen.

In der Regel sind Kriminelle daran interessiert, schnell an Geld zu kommen, ohne viel Aufwand zu betreiben. Daher sollten Gäste immer darauf achten, nicht zu protzig oder extravagante Mode und Schmuck zu tragen. Solche Dinge locken nur üble Typen an.

Was die Sicherheitsmaßnahmen am Tag angeht, sollten Besucher stets auf die Warnungen der lokalen Behörden achten und sich möglichst früh abends in ihren Hotels einloggen. Es ist auch ratsam, den Weg zum Hotel im Voraus zu planen und sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr als unbedingt notwendig in unbekannte Ecken zu begeben oder Orte zu besuchen, von denen man nichts weiß.

Aus meiner Sicht kann man Johannesburg als eine relativ sichere Stadt für Touristen bezeichnen, wenn man einige grundlegende Sicherheitsregeln befolgt. Vom persönlichen Verhalten her sollte man stets vorsichtig sein und nicht in eine unbekannte Umgebung geraten. Mit ein wenig Vorsicht und den richtigen Sicherheitsvorkehrungen können zeitlich begrenzte Reisen problemlos verlaufen.

Alles in allem besagt die Statistik, dass sich Johannesburg grundsätzlich als sichere Stadt für Touristen eignet, solange man weiß, wo es sich langfristig lohnt, sein Geld und seine Energie aufzuwenden. Im Rahmen der vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen können Besucher von dem breiten Spektrum des kulturellen Erbes Südafrikas profitieren und ihren Aufenthalt per Rahmen begrenzter Budgets genießen. Ein weiterer Aspekt ist die Infrastruktur in Johannesburg: Alle touristischen Hotspots der Stadt liegen relativ dicht beisammen und können somit leicht per Fuss oder mit offiziellen Verkehrsmitteln erreicht werden. Das macht das Reisen in und um Johannesburg noch sicherer und bequemer.
Weitere Quellen :

  • Globusreisen: Johannesburg Sicherheit
  • Dacallback: Johannesburg Sicherheit was du wissen musst
  • Johannesburg Airport Information: Sicherheit in Johannesburg
  • Africa Overland Tours: Sichere Gebietsbezeichnung in Johannesburg
  • New Rim Travel CC: Sicherheit in Johannesburg

In Kürze lässt sich also festhalten, dass Johannesburg eine relativ sichere Stadt für Touristen ist, wenn man ein paar einfache Regeln beachtet und seinen Aufenthalt richtig plant. Vor allem sollten Gäste besonders nachts auf ein angemessenes Verhalten achten und stets auf die lokalen Warnungen der Behörden hören. Außerdem gilt es Geld und Wertsachen gut aufzubewahren sowie unbekannte Gegenden möglichst zu meiden. Trotzdem können Besucher das breite Spektrum des kulturellen Erbes Südafrikas kennenlernen, ohne besonders viel Geld einzusetzen oder in Gefahr zu geraten -bei richtiger Planung und Vorsicht ist ein Besuch von Johannesburg absolut empfehlenswert!

0 Comments

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Ist Johannesburg eine sichere Stadt für Touristen?