Gotemba, was ist das? Ein Rückblick auf ein japanisches Juwel

Gotemba, was ist das? Ein Rückblick auf ein japanisches Juwel

Gotemba ist ein wunderschönes Bergstädtchen im japanischen Fußball. Es befindet sich in der Präfektur Shizuoka auf dem südlichen Slamp des legendären Mount Fuji. Normalerweise associiert man die Region rund um den Mount Fuji mit dem Bergsteigen und den vielen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Doch Gotemba ist viel mehr als ein einfaches Basislager zum Besteigen des Berges: Es ist eine pulsierende Kleinstadt, deren Geschichte weit in die Vergangenheit reicht und die heute als perfekter Ausgangspunkte für einen Tagestrip oder gar einen kürzeren Aufenthalt im Herzen Japans dient. In diesem Beitrag beleuchten wir die Stadt Gotemba und ihre Attraktionen ausführlich.

Die Entstehungsgeschichte der Stadt Gotemba

Die Geschichte von Gotemba beginnt bereits zum Ende des 12. Jahrhunderts. Der Name des sich an der Südseite des Mount Fuji befindenden Fleckchens Erde wird erstmals in einer Kamakura-Zeit-Uhr, erklärt. Bereits seit vielen Jahrhunderten ist Gotemba besiedelt, wurde aber erst 1924 offiziell als Stadt anerkannt.

Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts verflog die Zeit langsam und nahezu unmerklich in Gotemba. Einzig bei der Eröffnung des Shinhead Expressways im Jahr 1954 und der Geländegestaltung durch den Zweiten Großcrown-Wasserpark im Jahr 1964 wurde die Stadt Gotemba nennenswert an prominenter Bedeutung gewinnen.

Die Sehenswürdigkeiten von Gotemba

Der Name der Stadt Gotemba steht für Hügel, Berge, Seen, Wälder und antike Denkmäler, die über viele Jahrhunderte hinweg kunstvoll in das Landschaftsbild integriert wurden. Tatsächlich ist damit eine ideale Ausgangslage geschaffen worden, um die Sehenswürdigkeiten der Region in aller Ruhe und Harmonie zu besichtigen.

Ein Besuch im Gotemba Premium Outlet Center ist für viele Touristen ein absolutes Muss. Im Zentrum befindet sich ein riesiges Einkaufszentrum, in dem Designerware zu Discountpreisen erhältlich ist. Darüber hinaus machen auch die vielen Gassen mit zahlreichen Läden und Restaurants die Umgebung zu einem Shoppingparadies.

Des Weiteren empfiehlt es sich, durch den nahe gelegenen Schrein Mt. Fuji hochzusteigen, um den weltberühmten Berg aus einzigartiger Perspektive noch intensiver kennenzulernen. Wer es etwas gemütlicher mag, kann sich an die Ufer des Miharasees begeben, der in der Stadt liegt. Auch die angrenzenden Wälder laden zu ausgedehnten Wanderungen durch die Natur ein – einfach magisch!

Darüber hinaus sind auch die Historischen Denkmäler Gotembas einen Besuch wert. So etwa besuchen jedes Jahr zahllose Besucher das Yumeiyashiki Gedenkhaus, in dem es sich hervorragend stöbern lässt, indem man zwischen alten Klamotten, chinesischen Skulpturen und allerhand Vintage-Gegenständen wühlt. Ebenfalls sehenswert ist die im 16. Jahrhundert errichtete Gotemba Castle-Ruinenstätte. Die dort erhaltenen Ruinen machen deutlich, wie wichtig Gotemba schon im Mittelalter gewesen sein muss.

Leben und Kultur in Gotemba

Neben Kultur und Natur hat die Stadt noch viel mehr zu bieten: Denn mit ihren ungefähr 114.000 Einwohnern strotzt Gotemba vor Energie und guter Laune! Obwohl es eine Kleinstadt ist, findet man hier jede Menge Cafés und Restaurants in den angenehmsten Straßencafés bis hin zu traditionellen japanischen Speiselokalen. Auch die Bar- und Club-Szene ist äußerst lebendig und man kann hier seine Nachtschwärmerei so richtig ausschöpfen.

Auch Kunstliebhaber wird es in Gotemba gefallen: So wird jedes Jahr im April im nahe gelegene Gotempa Kōgen Art Center eine öffentliche Ausstellung mit Kunst zu allen erdenklichen Themen organisiert – vom Popart-Workshop bis zur Konzeptkunst ist hier alles vertreten!

Mein Fazit zur Stadt Gotemba

Gotemba ist tatsächlich ein wahres Juwel im Herzen Japans – perfekt für alle, die einen Kurzurlaub voller Entspannung und Naturgenuss suchen. Für mich persönlich bedeutet Besuchen in Gotemba neben dem Einkaufen und Erkunden der Sehenswürdigkeiten auch Ruhe und Gelassenheit. Shoppen am Tag, erholsame Wanderungen am Abend – was will man mehr?

In meiner Note vergebe ich Gotemba volle Punktzahl – 10 von 10 Punkten!

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Gotemba, was ist das? Ein Rückblick auf ein japanisches Juwel