Die Portugiesische Hauptstadt Lissabon – Ein umfassender Stadtteil-Guide

Die Portugiesische Hauptstadt Lissabon – Ein umfassender Stadtteil-Guide

Lissabon ist eine wunderschöne, historische Stadt, die tausenden Menschen jährlich ein Zuhause bietet. Sie ist eine der ältesten Städte Europas und besitzt eine atemberaubende Aussicht über den Atlantischen Ozean und die Tagus-Bucht. Es ist eine der am meisten besuchten Städte Europas und daher ist es kein Wunder, dass viele Menschen sich über die verschiedenen Viertel der Stadt informieren möchten, um herauszufinden, welcher am besten zu ihren Bedürfnissen passt. In diesem Artikel werden wir uns die verschiedenen Viertel von Lissabon im Detail ansehen und erklären, warum sie so einzigartig sind.

Dazio Baixo

Dazio Baixo (oder Baixa) ist das kommerzielle Zentrum und das historische Zentrum von Lissabon. Hier finden Sie viele unglaubliche Sehenswürdigkeiten, wie die Triumphbrücke, das Aquarium, den Terryland-Vergnügungspark, das Castelo Sao Jorge, das Ankeruhr-Kreuz, die Kirche São Roque und vieles mehr. Es liegt direkt an der Tejo-Mündung und ist auch ein gutes Einkaufszentrum. Dazio Baixo besitzt viele historische Gebäude und viele Cafés und Restaurants. Viele dieser Gebäude wurden im 18. Jahrhundert erbaut; heute gehören viele von ihnen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wenn du also auf der Suche nach Hiltonity und modernem Charme bist, ist DazioBaixo der richtige Ort für dich!

Chiado & Bairro Alto

Bairro Alto und Chiado liegen direkt unter dem Hügel von Sao Pedro de Alcantara und sind ein beliebtes Wohnviertel für junge Künstler. Bairro Alto ist bekannt als das Vergnügungsviertel der Stadt und ist bekannt für seine Nachtclubs und sein pulsierendes Nachtleben. Es ist auch das Zuhause zahlreicher Geschäfte, Kunstgalerien und Antiquitätengeschäfte. Das Chiado-Viertel ist vor allem bekannt für sein Viertel Shopping-Boulevard und seine Kunstgalerien, aber es verfügt auch über eine Reihe von Bars und Pubs. Diese beiden Stadtteile sind zu jeder Tageszeit lebendig, sind aber besonders in den späten Abendstunden belebt.

Avenidas Novas &Parque Eduardo VII

Avenidas Novas liegt im Westen der Stadt und besteht aus 21 Häuserblöcken in verschiedenen Stadien des Neubaus. Es ist ein modernes Viertel mit vielen Businesszentren, hochwertigen Apartments und Boutiquen. Die Viertel sind auch leicht zu erreichen, da sie direkt neben dem größten Park in Lissabon liegen – dem Parque Eduardo VII. Der Park ist ein beliebtes Ausflugsziel, besonders am Wochenende. Hier findet man Spazierwege, Spielplätze für Kinder und malerische Gärten. Es gibt auch einen See und ein Café am Seeufer mit Blick auf die Stadt.

Aljudim

Aljudim ist eines der 29 Viertel von Lissabon und befindet sich im Herzen der Stadt. Es ist bekannt für sein beeindruckendes Ambiente und seine reiche Geschichte. Das Viertel ist ruhig und hat viele kleine Straßen und Gassen, Geschäfte, Restaurants und andere Annehmlichkeiten in Fußdistanz. Aljudim hat auch sein eigenes Museum – das Cassa-Hausmuseum – sowie einen schönen Botanischen Garten mit exotischen Pflanzen aus der ganzen Welt.

Santa Maria Maior & Rossio

Santa Maria Maior liegt im Herzen von Lissabon und ist bekannt für seine malerischen Gebäude, Denkmäler, Kirchen und Museen. Das berühmteste Denkmal ist die Se-Kathedrale, eine eindrucksvolle mittelalterliche Kirche, die im frühen 13. Jahrhundert errichtet wurde. Neben all den historischen Sehenswürdigkeiten bietet der Ort noch mehr – es gibt zahlreiche Cafés und Restaurants, Kunstgalerien und Geschäfte in unmittelbarer Nähe des Rossios Platz, des Hauptplatzes von Lissabon.

Lapa

Lapa ist Teil des luxuriösen Viertels São Sebastião da Pedreira. Es liegt an der Nordseite der Bucht Tagus Strand und verfügt über prachtvolle Villen, gepflegten Grünanlagen sowie idealerweise gelegene öffentliche Verkehrsmittel sowie spektakuläre Aussicht auf das Meer. Das Viertel bietet auch exklusive Restaurants, Geschäfte und Bars sowie Luxushotels mit Top-Service. Lapa ist somit ideal für all jene, die sich nach Luxus sehnen!

Alfama

Alfama liegt auf dem westlichen Ende der Stadt am Fuße des Castelo Sao Jorge und bietet einen wunderschönen Blick auf den Atlantischen Ozean. Es ist eines der ältesten Viertel der Stadt mit vielen Überresten ihrer historischen Herkunft. Das Viertel zeichnet sich durch farbenfrohe Kunstgalerien aus und es gibt zahlreiche traditionelle Straßencafés und Restaurants in den Gassen mit Spezialitäten aus Lissabon. Alfama ist ein Paradies für Kunstliebhaber!

Morro de Sao Paulo

Morro de Sao Paulo ist eines der 29 Viertel von Lissabon. Es befindet sich im Stadtteil Belém am Ufer des Flusses Tejo. Dieses Viertel ist bekannt für seinen herrlichen Blick auf den Fluss Tejo und die sechs berühmtesten Sehenswürdigkeiten Lissabons – die Torre de Belem, das Mosteiro dos Jerónimos, das Memória dos Descobrimentos, das Aquário Vasco da Gama, das Oceanário de Lisboa umsonst viele weitere Spots die du dir ansehen kannst – sind hier zu finden. Einer der am meist besuchten Orte von Morro de Sao Paulo ist die Atlantik Promenade Terreiro do Paco – hier kann man Entspannung inmitten wunderschöner Natur finden oder seinen Tag mit viel Musik genießen.

Fazit

Lissabon ist eine wunderschöne Stadt voller Kultur, Geschichte und Gastfreundschaft. Sie hat für jeden etwas zu bieten – ob Sie nun nach Luxus suchen oder nach malerischen Gassen für Besichtigungstouren; ob Sie sich entweder nach buntem Nachtleben umsehen oder nach modernem Komfort – hier findet jeder etwas passendes! Um mehr über die verschiedenen Viertel von Lissabon zu erfahren, besuchen Sie folgende Webseite LisbonTouristGuides.

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Die Portugiesische Hauptstadt Lissabon – Ein umfassender Stadtteil-Guide