Wo finde ich die besten Plätze in Dublin, Irland?

Wo finde ich die besten Plätze in Dublin, Irland?

Dublin, die Hauptstadt Irlands, ist ein Ort voller interessanter Sehenswürdigkeiten. Es gibt viele spektakuläre und einzigartige Plätze, an denen man die Sagen und Mythen der Stadt, die reiche Geschichte und die Kultur erleben kann. Von historischen Denkmälern über wunderschöne Gärten bis hin zu erstaunlichen Museen und Galerien – es gibt viele Plätze, an denen man Zeit in Dublin verbringen kann. In diesem Artikel werden wir einige der besten Plätze in Dublin vorstellen.

Christ Church Cathedral, Dublin

Die Christ Church Cathedral ist eines der ältesten Gebäude in Dublin und liegt im Zentrum der Stadt. Sie wurde von den dänischen Wikingern im Jahr 1030 gebaut und ist seit fast tausend Jahren immer noch im Einsatz. Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt und ein beliebtes Ziel für Touristen, die die historischen Bauwerke Dublins erkunden wollen. Die Kirche beherbergt eine Vielzahl historischer Reliquien, einschließlich der berühmten Grabsteine ​​von Strongbow und Aoife, einem seltenen ägyptischen Holzkreuz, einer Vielzahl von Gemälden und Skulpturen aus dem 12. und 13. Jahrhundert und vielem mehr. Von der Kirche aus haben Besucher auch einen wunderschönen Blick auf die Stadt.

National Botanic Gardens, Glasnevin

Die National Botanic Gardens in Glasnevin bieten eine ruhige Oase für alle Besucher. Sie befinden sich direkt am Rande der Stadt und sind seit mehr als 200 Jahren ein beliebtes Ausflugsziel. Die Gärten beherbergen mehr als 20.000 verschiedene Arten von Pflanzen und Blumen, darunter Seltenheiten wie der Himalaya-Balsamgewächse, die Wunderbirne und verschiedene Kakteen. Die Gärten sind nicht nur ein Ort für Besucher, um die Pflanzenwelt zu genießen, sondern bieten auch anregende Aktivitäten wie Führungen, Workshops und einen Naturaufklärungspfad. Außerdem können Besucher in der Gartenbibliothek stöbern – eine der größten Sammlungen an botanischen Büchern in Europa.

Museum of Modern Art

Das Museum of Modern Art in Dublin ist ein Muss für alle Kunstliebhaber. Das Museum beherbergt eine große Sammlung von Werken zeitgenössischer Künstler aus der ganzen Welt, darunter Gemälde, Skulpturen, Fotografien und Videoarbeiten. Das Museum wurde im Jahr 1890 gegründet und ist damit das älteste Museum für moderne Kunst in Irland und eines der ältesten in Europa. Es beherbergt mehr als 5.000 Werke von mehr als 500 Künstlern aus der ganzen Welt. Es bietet auch regelmäßig wechselnde Ausstellungen sowie Vorträge zu Kunst und Kultur. Wer also etwas über zeitgenössische Kunst lernen möchte, findet im Museum of Modern Art seine perfekte Inspiration.

Temple Bar

Wer sein Abenteuer in Dublin bei einem Drink in der Nachtlinie beendet sehen will, kann nicht an Temple Bar vorbei. Die Straße ist voll von Bars und Restaurants mit irischem Biergartenstil und mittelalterlichem Charme. Es gibt auch viele verschiedene Arten von Einkaufsmöglichkeiten entlang Temple Bar – von Boutiquen bis hin zu Galerien und Sammlerstücken. Der ideale Ort für alle Liebhaber der Unterhaltung ist das Temple Bar Music Centre – eine renommierte Musikhochschule mit Musikbegeisterten aus aller Welt, die hierorkshops für Musiktechnologie oder traditionelle irische Musik anbietet.

Ha’Penny Bridge

Der beste Ort in Dublin, um seine Abenteuer zu starten? April auf der Half Penny Bridge! Die berühmte Brücke befindet sich direkt am westlichen Ufer des River Liffey und verbindet die Northside mit der Southside der Stadt. Sie wurde 1816 errichtet und ist seitdem zu einem beliebten Symbol Dublins geworden. Aufgrund seines ikonischen Designs, des weltbekannten roten Farbcodes und der spektakulären Aussicht auf den Fluss halten viele Besucher an, um sich zu verabschieden und Selfies zu machen. Die Half Penny Bridge ist nicht nur ein wunderschöner Ort – es ist auch die beste Basis für ein Abenteuer in Dublin.

Dublin bietet viele interessante Orte und Sehenswürdigkeiten für Besucher jeden Alters und jeder Herkunft. Von Sehenswürdigkeiten wie Christ Church Cathedral über Aktivitäten wie Museumsbesuche oder Spaziergänge in den National Botanic Gardens bis hin zu Unterhaltungsmöglichkeiten wie Bars und Nightlife – die Stadt hat jede Menge zu bieten. Einer der besten Orte in Dublin ist aber definitiv die Half Penny Bridge – der perfekte Ort für alle Reisenden, um ihre Abenteuer in der Stadt zu starten. Deswegen lohnt es sich für alle Besucher unbedingt auch diese Sehenswürdigkeit zu besuchen, wenn man nach Dublin reist.

Weiter Informationen discoverireland.ie/Arts-Culture-Heritage/discover-dublin.

0 Comments

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Wo finde ich die besten Plätze in Dublin, Irland?