Was ist Marche und Welche Bedeutung hat es?

Was ist Marche und Welche Bedeutung hat es?

Marche ist eine Präfektur in der italienischen Region im Zentralen Adriaküste. Es hat eine Gesamtfläche von 9.350 Quadratkilometern und ist in neun Provinzen unterteilt: Fermo, Ancona, Macerata, Ascoli Piceno, Pesaro e Urbino, Rovigo, Venezia, Padua und Treviso. Die meisten Einwohner leben in den fünf größten Städten: Pesaro, Ancona, Fano, Macerata und Fermo.

Marche ist für seine atemberaubende Landschaft und seine bezaubernden Strände bekannt und hat vor allem im Tourismus an Popularität gewonnen. Es handelt sich um ein ausgeglichenes Gebiet mit verschiedenen Küsten- und Berglandschaften. Es gibt mehr als 1.200 Kilometer Küste mit bezaubernden Stränden, die sich vom Gebiet von Ravenna bis zu San Benedetto del Tronto erstrecken.

Das Gebiet ist auch durch seine vielen Berge und Seen gekennzeichnet. Die Marche sind ein einzigartiger Abschnitt der Apenninkette. Berühmt ist das Gebirge Sibillinischen, das auch als „Garten der Marche“ bezeichnet wird. Beliebte Ausflugsziele sind zum Beispiel die berühmten Grotten des Monte Cucco, die in den Kalksteinbergen eingebettet sind.

Marche ist auch für seinen Weinbau bekannt. Einige der wichtigsten DOC-Weine aus Marche sind Vernaccia di Serrapetronesse und Verdicchio di Matelica. Diese Weine gehören zu den besten Weinen des Landes und sind ideal für Aperitifs oder Begleiter verschiedener Fischgerichte.

Auch kulturell hat Marche viel zu bieten. Es ist eine Region mit einer reichen Geschichte, die seit vielen Tausend Jahren gut erhalten geblieben ist. In dieser Region gibt es unzählige Bauwerke und Sehenswürdigkeiten, darunter zahlreiche Kirchen und mittelalterliche Bauten. Die mittelalterliche Architektur der Altstadt ist einzigartig und macht die Marche zu einem perfekten Ziel für Kulturinteressierte.

Marches Küche ist auch sehr lecker und abwechslungsreich. Dank der Vielfalt an regionalen Produkten können hier ausgezeichnete Gerichte zubereitet werden. Einige typische Gerichte sind zum Beispiel Ciambella, ein knuspriger Ringgebäck, aber auch Sagne Nc’ciatte, hausgemachte Spaghetti-Nudeln mit Zucchini.

Man kann Marche also als eine Gegend bezeichnen, die sowohl kulturell als auch landschaftlich beeindruckend ist. Dank seiner reichen Vergangenheit und seinen ausgezeichneten regionalen Produkten eignet es sich hervorragend für Reisende, die den ländlichen Charme von Italien erleben wollen. Auf visitmarche.com/de findest du weitere Informationen über die Marche und all die Möglichkeiten für Touristen in diesem Gebiet.

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Was ist Marche und Welche Bedeutung hat es?