Was ist Colombo? – Einguide zur jährlichen Veranstaltung in Sri Lanka

Was ist Colombo? – Einguide zur jährlichen Veranstaltung in Sri Lanka

Die jährliche Veranstaltung namens Colombo ist eine bedeutende Veranstaltung in Sri Lanka, die jährlich von Dezember und Januar bis Februar stattfindet. Seit 2017 veranstaltet der sri-lankische Präsident Ranasinghe Premadasa die Colombo, die als kultureller und religiöser Feiertag für alle Bürger des Landes gilt.

Die Veranstaltung ist ein nationaler Feiertag in Sri Lanka, der jedes Jahr im Januar gefeiert wird. Colombo ist ein Tag der Ruhe, an dem die Menschen viel Zeit haben, um nachzudenken, zu lieben und zu entspannen. Das Ziel von Colombo ist es, den Menschen eine Gelegenheit zu geben, sich zu versammeln, um über die Zukunft durch einen einheitlichen Gedanken zu beten und sich weiterhin an die Achtung vor Gott zu erinnern.

Einige der bekanntesten Aktivitäten der Colombo sind das Feiern des Jährlichen Preises für nationale Verdienste, das Halten des Schweigediegels, die Feierlichkeiten auf dem Ibbankatuwa-Denkmal und das Aufstellen von Symbolen auf dem Fort Colombo. Während des gesamten Prozesses können Besucher auch verschiedene religiöse Rituale wie das Anbeten der Selekta-Berge, das Feiern der achtgliedrigen Herrscher und andere traditionelle Praktiken erleben.

Zudem gibt es bei Colombo noch andere Bräuche und Aktivitäten, die jedes Jahr daran teilnehmen. Einige dieser Aktivitäten und Bräuche sind das Streuen von Blumensamen und das schaukeln der Boote auf dem Folsom-See, das Teilnehmen an Marmor-Apostelspielen im Yapahuwa-Park und die Ausrichtung eines täglichen Festmahls sowie verschiedene religiöse Rituale in den Kirchengemeinden vor Ort.

Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit verschiedene regionale Leckereien, Handwerkskunst, traditionelle Kleidung und religiöse Gegenstände zu kaufen. Dazu gehören traditionelle Schmuckstücke, Gemälde, Holzschnitzarbeiten, Musikinstrumente und mehr, die an den Ständen verkauft werden.

Colombo bietet außerdem Besuchern ein breites Spektrum an Sehenswürdigkeiten. Einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Colombo sind das Nationalmuseum von Colombo, das Galviharaya- und das Malwihara-Tempelkomplex, die alte Kuppel des Wolkenkratzers beim Galviharaya-Tempel, die üppige Tierwelt des Udawattekele-Dschungels mit seinen endemischen Tierarten und der Viharamahadevi-Park mit seiner Sammlung rarer Bäume.

Colombo bietet also vor allem eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, Bräuche und religiöse Aktivitäten. Es ist ein Tag des universellen Friedens für alle Bürger Sri Lankas, worauf vor allem auch viele Touristen aufmerksam machen. Es ist eine sehr farbenfrohe Veranstaltung, mit viel Tradition und Kultur, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Wenn du mehr über Colombo erfahren möchtest als empfehlen wir dir einen Besuch auf www.Srilanka-Online.de/colombo – Hier findest du umfangreiche Informationen über Colombo und was es zu bieten hat.

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Was ist Colombo? – Einguide zur jährlichen Veranstaltung in Sri Lanka