Warum Edinburgh eine wundervolle Stadt für einen Besuch ist

Warum Edinburgh eine wundervolle Stadt für einen Besuch ist

Edinburgh ist eine der schönsten Städte in Großbritannien. Die Hauptstadt des Unterhauses hat viele verschiedene Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu bieten, die es zu erkunden gilt. Ob als Tagestourist oder zu einem längeren Aufenthalt, Edinburgh ist in jedem Fall ein Top-Reiseziel.

In Zeiten von Corona hat sich jedoch Edinburgh als besonders sicherer Ort erwiesen. Schon im Frühjahr begannen die Bewohner mit dem natürlich vorsichtigem Umgang miteinander und unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen konnten die Sehenswürdigkeiten der Stadt weitgehend öffnen. Das heißt, dass man trotz Einschränkungen und Maskenpflicht nach wie vor viel von der schönen Stadt Edinburgh sehen kann.

Wir erklären Ihnen, warum Edinburgh eine wundervolle Stadt für einen Besuch ist und was Sie dort alles erleben können.

Historie und Kultur

Edinburgh ist reich an Geschichte und Kultur. Die Stadt liegt nicht nur an der Nordsee und an der Ostküste Schottlands, von wo aus man schon mehr als 2000 Jahren sichtet, sondern auch auf dem Vulkangestein von Castle Rock oberhalb des Firth of Forth. Das nebenstehende Foto zeigt den Blick vom Castle Rock auf die Stadt Edinburgh und das Meer im Hintergrund.

Mit der Kombination aus Vulkangestein, bewaldeten Hügeln, tiefen Schluchten und malerischen Seen ist Edinburgh eine eindrucksvolle Stadt, die der Besucher nicht nur oben von Castle Rock erfassen kann. Weiterhin sind Edinburghs Altstadt und Neustadt UNESCO Weltkulturerbe. Aufgrund des historischen Hintergrunds gibt es viele Gebäude und Denkmäler zu besuchen – unter anderem das berühmte Edinburgh Castle auf dem Castle Rock und das Stadttheater.

Einkaufen und Essen

Ein weiterer Grund warum es sich lohnt nach Edinburgh zu kommen, ist seine Vielfalt an Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. In den Straßen der Altstadt gibt es viele kleine Läden, die alles vom Kilts bis hin zu schottischem Whisky anbieten. Ebenfalls beliebt ist die Royal Mile, die in den letzten Jahren immer mehr Kunst- und Designläden bekommen hat.

Dazu kommt die pulsierende Restaurant-Kultur in Edinburgh. Von lokalem schottischem Essen bis hin zu trendigen Cocktails für jeden Geschmack gibt es etwas. Desweiteren hat Edinburgh eine Vielfalt an verschiedenen Kaffeespezialitäten und Street-Food, die man probieren sollte.

Aktivitäten im Freien

Edinburgh hat mehr zu bieten, als historische Bauwerke und gutes Essen. Diese schöne Stadt lädt zu einer ganzen Reihe an Aktivitäten im Freien ein – von Wanderwegen bis hin zu Radfahren.

Mehrere Kraterseen liegen nur 20 Minuten von der Innenstadt entfernt, die sich gut für einen idyllischen Spaziergang oder ein Picknick eignen. Beispielsweise kann man den Pentland Hills Regional Park oder den Loch Ness besuchen. Es gibt auch mehrere Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen.

Darüber hinaus laden auch Berge wie Arthur’s Seat oder Ben Lomond in Edinburgh zum Wandern oder Bergsteigen ein.

Fazit

Es ist Überraschend, dass Edinburgh trotz Corona sicher besuchbar ist – von Kultur bis zur Natur hat die Stadt so viel zu bieten! Die alte Architektur geht Hand in Hand mit mehreren Einkaufsstraßen und beliebten Restaurants. Dazu kommen noch Wanderwege im Umland, sowie Bergwanderung und Radfahren für alle Altersklassen.

Wir empfehlen also trotz des sich ändernden Reisegeschehens nach Edinburgh zu reisen und sich persönlich von der Vielfalt der schottischen Hauptstadt zu überzeugen – auf jeden Fall eine Erfahrung wert!

Noch weitere Information rund um Edinburgh finden Si auf go-scotland, wo Sie alles Wissenswerte über Edinburgks Sehenswürdigkeiten sowie Tipps für Akitvitäten im Freien erhalten.

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Warum Edinburgh eine wundervolle Stadt für einen Besuch ist