So funktioniert der Marché-Markt – Alles Wissenswerte auf einen Blick

So funktioniert der Marché-Markt – Alles Wissenswerte auf einen Blick

Der Marché-Markt gehört zu einer der größten und innovativsten Lebensmittelketten Europas und ist in mehreren Ländern vertreten. Auch in Deutschland findet man viele Marché-Märkte, die sich für ein modernes Konzept aus Frische, Vielfalt und Nachhaltigkeit aussprechen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen alles Wissenswerte zu dem Markt und stellen Ihnen einige der innovativen Konzepte vor.

Was ist der Marché-Markt?

Marché ist eine Lebensmittellieferant, die vor allem in Deutschland und Österreich zu den bekanntesten Marken zählt. Der Markt wurde 1979 in Berlin gegründet und expandierte seitdem in Tschechien, den Niederlanden, der Schweiz und verschiedenen anderen Ländern.

Der Markt gilt als innovativ: Er baut Geschäfte mit modernem Design und bekennt sich zum Konzept des verantwortungsvollen Lebensmitteleinkaufs. Marché betont das Konzept „From Farm To Table“, was bedeutet, dass es seinen KundInnen ermöglicht, Lebensmittel direkt beim Landwirt oder LieferantInnen zu kaufen. Alle Lebensmittel werden im Marché-Markt sorgfältig und nachhaltig angebaut, geerntet und verarbeitet.

Ein innovatives Konzept – das soziale Engagement von Marché

Marché betont auch die Bedeutung des sozialen Engagements: Nachhaltigkeit, Biodiversität, Artenvielfalt und soziale Verantwortung sind wichtige Bestandteile des Konzepts.

Der Markt bietet seinen KundInnen die Möglichkeit, Artikel aus dem FairTrade Programm zu kaufen, das den Handel zwischen ProduzentInnen und KäuferInnen sauberer macht. Marché hat eine Initiative gestartet, um unter anderem den Unterschied zwischen bevorzugter Bio-Wirtschaft und verantwortungsvollem Handel zu erklären.

Zudem bietet Marché auch viele lokal angebaute Gemüse- und Obstsorten an – das ist besonders positiv, da die Biodiversität geschützt wird und man den lokalen Anbietern unterschiedlichster Gemüse- und Obstsorten die Chance gibt, ihre Produkte zu einem angemessenen Preis an den Kunden zu bringen.

Natürlich wird auch auf eine hohe Qualität aller angebotenen Produkte geachtet, die dann den KundInnen angeboten werden. Dazu gehört beispielsweise der Verzicht auf Pestizide und Antibiotika oder der Einsatz von natürlichen und sauberen Methoden, um die Produkte herzustellen und hygienisch vorzuverarbeiten.

Kulinarisches Erlebnis im Marché-Markt

Aber Marché geht über den bloßen Lebensmittelverkauf hinaus und bietet ein kulinarisches Erlebnis an. Der Marché-Markt bietet spezielle Bistros, in denen regionale Köstlichkeiten zubereitet werden – inspiriert von den Speisen aus dem Mittelmeerraum bis hin zu leckeren Südamerikanischen Speisen. Dieses kulinarische Erlebnis beinhaltet auch eine große Auswahl an alkoholischen Getränken, unter anderem Weine von renommierten Winzern und Regionalbieren.

Marché verspricht frische Produkte und eine sorgfaltige Zubereitung nach Rezepturen, die lange Zeit schon bewährt sind. Die große Auswahl verschiedener Speisen verspricht ein Erlebnis für alle Sinne – man kann sich ein eigenes Gourmetmenü aussuchen oder sich selbst etwas zubereiten.

Mein Fazit

Jedes Mal, wenn ich im Marché-Markt war, war ich von der Vielfalt, Frische und Qualität der angebotene Konzepte beeindruckt. Vor allem aber schätze ich das Engagement für Nachhaltigkeit, Verantwortung und Biodiversität. Auch die Marke als solche bemüht sich um die schonende Ressourcennutzung, was gerade heutzutage eine wichtige Sache ist. Ein Besuch lohnt sich also unbedingt – sowohl um Lebensmittel einzukaufen als auch um im Bistro kulinarische Erlebnisse zu genießen. Lies mehr über das Konzept des Marché-Markts.

0 Comments

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

So funktioniert der Marché-Markt – Alles Wissenswerte auf einen Blick