Pondicherry: Alles, was du über diesen indischen Hafen wissen musst

Pondicherry: Alles, was du über diesen indischen Hafen wissen musst

Pondicherry, auch als Puducherry, Pondy oder Pdy bekannt, ist eine Stadt in Indien und spielt eine besonderen Rolle in der Geschichte des Landes. Einst als französische Kolonie errichtet, ist es heute sowohl für Einheimische als auch für Reisende eine sehr faszinierende Destination. In diesem Artikel werden wir das Thema Pondicherry unter die Lupe nehmen und all das besprechen, was man über diesen magischen Hafen in Indien wissen muss.

Ein kurzer Überblick über die Geschichte von Pondicherry

Pondicherry ist eine Unionsterritorium-Stadt in Südindien, die ungefähr 160 km südlich von Chennai entfernt liegt. Die Gebiete um Pondicherry gehörten früher dem Chola-Königreich, dann dem Vijayanagar-Imperium und schließlich den französischen Kolonialherren. Nach vielen gescheiterten Versuchen, die Stadt zu erobern, gelang es schließlich 1673, Pondicherry zu erobern – damit begann die Ära des französischen Kolonialismus in dieser Region. Damals hieß Pondicherry offiziell „Bateaux de Pondicherry“ oder die Hansestadt Pondicherry.

Im Laufe der Zeit wurde es zunehmend härter für die französische Kolonie, den Einfluss der Briten abzuschütteln. Sie wehrten sich häufig gegen den Briten und schafften es im März 1956 schließlich, Pondicherry an Indien abzutreten. Die französische Beeinflussung ist jedoch noch heute zu erkennen, da zahlreiche Strände und Gebäude von französischer Architektur geprägt sind.

Sehenswürdigkeiten in Pondicherry

Dank der interessanten Geschichte der Stadt gibt es viel zu entdecken und zu erkunden. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in Pondicherry, die man auf jeden Fall besuchen sollte. Einige der Top-Attraktionen sind:

  • Arikku Wasserfall – Der Arikku Wasserfall ist einer der schönsten Wasserfälle in Indien und befindet sich nur 40 km von Pondicherry entfernt.
  • Französisches Territorium – Reflektierende Pracht des französischen Kolonialismus, schmiedeeiserne Fassaden, deutsche Cafés und mehr als 100 jahre alte bunte Villen auf kleinen Straßen machen dieses Gebiet zum Paradies
  • Sri Aurobindo Ashram Museum – Eines der bedeutendsten Museen in Pondicherry mit tausenden von historischen Gegenständen und Antiquitäten, die alle verknüpft sind, um die Biografie des berühmten Yogis Sri Aurobindo zu schaffen.
  • Bathubatlla Vogelsanatorium – Obwohl es nur 7 km von Pondicherry entfernt ist, ist dieses Vogelsanatorium ein seltenes Juwel in Südindien und ein echtes Paradies für Vogelfreunde.
  • Promenades Beach Road – Ein Bummel entlang der Promenadenstrandstraße bietet Panoramablick auf endlose weiße Sandstrände. Drehst du hier einen Spaziergang – dein Herz wird jedes Mal beim Anblick der kraftvollen Gründerwelle höherschlagen.
  • Auroville Universal Township – Es ist eine Utopie für Idealisten und ein magischer Ort auf der Welt, der mehr als 50 verschiedene Länder beherbergt.

Unterkünfte und Verkehrsmöglichkeiten in Pondicherry

Abgesehen von beeindruckenden Sehenswürdikeiten gibt es in Pondicherry natürlich auch viele Hotels und Unterkünfte für Reisende, die die Stadt erkunden wollen. Es gibt Luxushotels sowie preiswerte Unterkünfte für alle Budgets. Zudem gibt es zahlreiche Reisemöglichkeiten mit dem Bus oder dem Auto.

Aber am besten ist eine Kombination aus dem Bus und dem Fahrrad – das Fahren von Fahrrädern ist eine exkulive Erfahrung in Pondicherry. Zu sehen was es hier gibt ist am besten mit einem eigenen Fahrrad oder aber auch an E-Bikes/Pedelecs oder Mieträdern möglich und empfehlenswert.

Kulturelle Attraktionen in Pondicherry

Pondicherry hat nicht nur beeindruckende Sehenswürdigkeiten, sondern auch jede Menge Kultur zu bieten – von Festivals bis hin zu Shoppingmöglichkeiten. Am International Film Festival of India (IFFI) können Filmfans die neuesten Filme aus Bollywood sowie Independent Cinemas erleben und genießen. Auf dem langjährigen Festival Shopping Festival können die Besucher die beste Handwerkskunst des Landes erwerben und die verschiedene traditionelle Kunsthandwerke erleben. Taiwan Square ist eine beliebte Shoppingstraße, an der man alles vom modernsten Elektronikzubehör bis hin zu Kunsthandwerk findet.

Fazit: Ein Besuch in Pondicherry lohnt sich auf jeden Fall!

Oberflächlich betrachtet erscheint Pondicherry nur als Ziel für Urlauber oder als seltsame französisch anmutende Gegend. Aber weit gefehlt! Es gibt hier so viel zu sehen und zu erleben: Historisches Denkmal, Wasserfälle, lange Strände, Museen und vieles mehr – all das macht den Besuch in Pondicherry zu einem unvergesslichen Erlebnis. Egal ob du also auf der Suche nach Entspannung am Strand oder Abenteuer bist – es lohnt sich auf jeden Fall nach Pondicherry zu kommen!

0 Comments

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Pondicherry: Alles, was du über diesen indischen Hafen wissen musst