Kennt Ihr die besten Sehenswürdigkeiten von Fukuoka?

Kennt Ihr die besten Sehenswürdigkeiten von Fukuoka?

Wenn man an Japan denkt, denken die meisten an Tokyo und Osaka. Doch jedes Land – auch Japan – hat seine verborgenen Juwelen. Einer dieser versteckten Schätze liegt im Westen Japans und ist eine der schönsten Städte Japans: Fukuoka. Mit seiner reichen Kultur, seinen einzigartigen Sehenswürdigkeiten und der köstlichen Kulinarik ist es ein Muss für jeden Japanreisende. So waren auch wir als Teil unserer Asienreise in Fukuoka und möchten euch hier aufzeigen was die besten Sehenswürdigkeiten von Fukuoka sind!

Fukuoka ist die größte Stadt auf der Insel Kyushu und liegt im Südwesten Japans direkt am Meer. Hier verbinden sich Tradition und Moderne, denn neben traditionellen tempeln kann man auch moderne Wolkenkratzer finden. Deshalb bietet sich hier ein großer Mix an Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten an. Das optimale Reiseziel für jeden Besuch in Japan! Hier kommen unsere absoluten „Must see“ Sehenswürdigkeiten von Fukuoka für eure Japanreise:

1. Der Kushida Schrein

Der Kushida Schrein ist der bekannteste und gleichzeitig älteste Schrein von Fukuoka und wurde im Jahr 757 gegründet. Er ist auch berühmt, da er als wichtigstes Heiligtum im gesamten Kyushu gilt. Meisterhaft aus Holz gebaut, ist der Schrein ein grandioses Meisterwerk japanischer Baukunst. Besonders imposant sind das Haupttor, der Torii und das Schreingebäude. Zudem umgibt den Schrein ein idyllischer Park, in dem man gemütlich spazieren gehen kann. Ein weiteres Highlight, ist das alljährlich stattfindende Fukuoka Festival im Sommer, welches am Kushida Schrein startet. Aus diesem Grund, ist der Schrein bei jedem Besuch in Fukuoka ein Muss! Hier befindet sich der Kushida Schrein: Kushida Jinja Shrine

2. Die Nokonoshima Insel

Die Nokonoshima Insel gehört zur Präfektur Fukuoka und ist eines der Top-Reiseziele für Naturliebhaber. Direkt vor der Küste von Fukuoka gelegen und mit einer Größe von 3,5 km² ist es der perfekte Ort, um den Alltagsstress hinter sich zu lassen und abschalten zu können. Es gibt verschiedene Wanderrouten, wie zum Beispiel den Sahoyama Berg oder den Aza Omiya Weg auf der Insel zu entdecken. Zudem kann man an verschiedenen Stränden anhalten und die atemberaubende Aussicht sowie die Bay of Oki genießen! Natürlich gibt es hier auch verschiedene Tiere zu beobachten, wie zum Beispiel Papageien oder Seelöwen. Am besten erreicht man die Idylle mit dem Boot ab dem Umi no Nakamichi Pier. Hier erfahrt ihr mehr über die Nokonoshima Insel.

3. Der Uminonakamichi Park

Der Uminonakamichi Park ist ein saftig grüner Park oberhalb des Uminonakamichi Piers und liegt direkt am Meer am westlichen Ende der Insel Fukuoka. Dieser Park ist nicht nur besonders vielseitig, sondern bietet auch verschiedene Aktivitäten . Der Park hat rund 30 Hektar und teilt sich in der Mitte auf in einen Waldpark und eine Feldseite. Gerade für Familien ist der Park ein tolles Ziel, da es hier viele Dinge zu entdecken gibt wie beispielsweise verschiedene Spielplätze oder Tiere im Streichelzoo. Wer mag kann aber auch durch den Reisfeld-Wandern oder an einer der zahlreichen Bootsfahrten mitmachen. Hier befindet sich der Eingang zum Uminonakamichi Park: Uminonakamichi Seaside Park

4. Das Ohori Park

Das Ohori Park ist nicht nur nach dem Castle Nakasu der meistbesuchte und berühmteste Park von Fukuoka sondern auch einer der schönsten Parks Japans! Aus breiten Wegen und Bäumen, glitzerndem Wasser in den Seen und Promenaden ist hier für jeden etwas dabei, egal ob man ein ruhiges Fleckchen zum Entspannen sucht oder aktiv mit Sport seine Zeit verbringen möchte: Bootfahren, Radfahren oder einfach nur die Natur erkunden – alles ist möglich im Ohori Park! Wer also nun neugierig geworden is hier kommt die Adresse des Ohori Parks: Ohori Park.

5. Die Ramenschenkel

Ramenschenkel (Ramen Yokocho) sind das Highlight jedes Japanurlaubs und besonders in Fukuoka muss man sie unbedingt probieren! An dem Haupteingang des Tenjin Chikagai (die Tenjin U-Bahnstation) liegt Tarumarumen Yokocho (Tarumarumen-Straße), wo man eine große Anzahl an Ramenschenkeln findet, in denen man seine Ramens fix genießen kann – authentischer als hier wird es nirgends abrupt! Wer nun Lust bekommen hat, in den Genuss der original japanischen Ramens zu kommen hier nochmal die Adresse: Tenjin underground shopping center.

Fukuoka ist mit seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten alles andere als abgelegen oder unentdeckt, es liegt in aller Wichtigkeit uns, dieses phantastische Reiseziel nicht nur nach Tokyo und Osaka auf unserer Asienwunschliste stattfindetn zu lassen und eine Reise in die pulsierende Millionmetropole vorzuplanen – schaut es euch unbedingt an, ihr werdet es nicht bereuen!

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Kennt Ihr die besten Sehenswürdigkeiten von Fukuoka?