Houston – Warum sich ein Besuch lohnt und was es zu sehen gibt

Houston – Warum sich ein Besuch lohnt und was es zu sehen gibt

Houston ist die vierte größte Stadt in den USA und bietet abwechslungsreiche Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten. Die vielfältige, kulturelle Mischung hier macht die Stadt so liebenswert – dabei finden sich hier keine Museen oder Denkmäler von internationalem Rang, was aber der Freizeitgestaltung nicht abträglich ist, sondern ihr sogar einen ganz eigenen Charm verleiht. Houston ist vor allem für sein pulsierendes Nachtleben und seine lebendige Kunstszene bekannt.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Houston?

Houston hat für Besucher eine Menge zu bieten. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Stadt zählen die NASA-Raumfahrtzentrale, das Houston Museum of Natural Science, das Houston Zoo, das Theater District (ein öffentliches Kunstzentrum mit 20 Theatern) und Galveston, eine Insel im Golf von Mexiko mit Strand und Freizeitparks. In der Innenstadt findet man das herausragende Hobby Center for the Performing Arts, sowie das Märtyrer-Denkmal und andere interessante Bauwerke. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das William P Hobby Airport, Connally Airfield, Galveston Island State Park, Space Center Houston, Moody Gardens und Moody Farms.

Das Museum of Fine Arts bietet eine reiche Auswahl an Kunstwerken. Es beherbergt auch eine Sammlung an exotischen Kunstobjekten aus der ganzen Welt. Das Houston Museum of Natural Science ist eines der ältesten und größten Museen des Landes. Mit seinen vier Etagen bietet es eine Vielfalt an Exponaten und Forschungsmöglichkeiten. Es enthält ein Fossilien-Labyrinth, ein Planetarium und das Burke Baker Planetarium.

Was kann man in Houston machen?

Houston hat etwas für jeden zu bieten und man findet hier jede Menge Unterhaltungsmöglichkeiten für Groß und Klein. Das Theater District beherbergt das weltbekannte Houston Grand Opera House und andere große öffentliche Theater. Zudem findet man hier viele Bars, Clubs, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten. Ein weiteres Highlight sind die NASA-Mission Control Center und das NASA Johnson Space Center. Hier hat man die Möglichkeit, alles über den Raumfahrtprogramm der Weltraumagentur zu erfahren. Auch für Naturliebhaber ist etwas dabei: der Sam Houston National Forest befindet sich nur unweit von Houston entfernt und beherbergt viele Naturwanderwege, Reiterwege, Badeseen und mehr.

Partys gibt es sowohl im älteren als auch im zentraler gelegenen Teil von Houston: Um das Nachtleben zu erleben, sollte man zum Beispiel die Midtown und die Montrose Area besuchen um hier Clubs wie den Riff Raff, das Royal Oak oder das Airline Drive aufzusuchen. Für Musikliebhaber bietet der Club The Heights tolle Live-Musik vor allem Freitag und Samstag Abend. Ein weiteres Nachtprogramm bieten tolle Bars wie Midtown oder The Stache.

Auch für Kinder ist in Houston gesorgt: Im Children´s Museum gibt es viel zu erleben: Seantierforschung im World Aquarium, ein Kino oder eine Idee für Kinderkleidung im Style Lab. Auch im Kino werden regelmäßig Filme gezeigt, die speziell auf Kinder abgestimmt sind. Ein Tagesausflug ins Strandparadies Galveston lohnt sich ebenfalls, sowie auf dem Schneider Market Square in Downtown, wo man Kunsthandwerks-Läden aller Art findet.

Kulturangebote

Houston bietet zahlreiche Museen mit interessanten Ausstellungen an. Hierzu gehören unter anderem das Menil Collection, die dramatisch und ungewöhnlich gestaltet ist. Es enthält einzigartige Werke, Darstellungen afrikanischer Kultur, asiatischer Sammlungen und moderner Kunstwerke. Neben dem Menil parkt man auch noch das Holocaust Museum Houston mit seinen Lesungen und Bildschirmfilmen. Zudem findet man hier weitere Ausstellungsräume mit zeitgenössischer Kunst und Druckgrafiken.

Im Theater District spielt sich täglich lebhafter Kulturbetrieb ab. Dieses Theaterviertel beherbergt zahlreiche musikalische Akteure. Auch die Opernhäuser scheinen in den schönsten Farben zu erblühen. Ein großer Hit ist das jährliche Filmfestival mit prämierten Filmprojekten aus aller Welt.

Unterkunft & Anreise

Unterkünfte in Houston befinden sich sowohl im Stadtzentrum als auch in den Nachbarorten. Eine alternative Wahl für preisbewusste Reisende bietet sich mit Hostels oder Campingplätzen in der Umgebung. Eine Vielzahl an Hotels mit Gartenanlagen oder Pools sind rund um die Innenstadt verstreut. In Houston gibt es sechs Flughäfen: Hartsfield-Jackson International Airport in Atlanta (30 Minuten Fahrzeit zur Innenstadt), William P Hobby Airport (15 Minuten Fahrzeit), George Bush Intercontinental Airport (25 Minuten Fahrzeit), Ellington Airport (45 Minuten Fahrzeit), Scholes International Airport (30 Minuten Fahrzeit) sowie Uhle Airport (50 Minuten Fahrzeit).

Die meisten lokalen Navigation Apps wie Google Maps oder Waze empfehlen öffentliche Verkehrsmittel wie Busse, Bahnen oder Taxis als empfehlenswerte Reiseoption durch die Stadt. Es gibt auch mehrere Park & Ride-Optionen sowie private Shuttle-Services zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten.

Fazit

Houston ist eine pulsierende Stadt voller Möglichkeiten für jeden Geschmack. Es bietet abwechslungsreiche Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten für jedermann – von dem NASA-Raumfahrtzentrum bis hin zum Theater District. Zudem gibt es hier lebendige Kunstszene, Parks, Strände, Museen und vieles mehr. Obwohl Houston nicht über Atraktionen wie andere US-Städte verfügt es trotzdem viel zu bieten hat.

Für weiterführende Information lesen Sie visithoustontexas.com, um mehr über die Neonlichter und die beeindruckendsten Attraktion Houstons zu erfahren.

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Houston – Warum sich ein Besuch lohnt und was es zu sehen gibt