Fuengirola – Ein Spanien-Reiseführer

Fuengirola – Ein Spanien-Reiseführer

Fuengirola liegt in der Provinz Málaga, an der südspanischen Mittelmeerküste. Fuengirola ist ein lebhafter Ferienort und bekannt für seine promenade, seine schönen Strände, die große Vielfalt an Unterhaltungsmöglichkeiten sowie für das berühmte Fest zu Ehren der Heiligen Anna. Fuengirola bietet auch unterschiedlichste Sportmöglichkeiten wie zum Beispiel Mountainbiken, Fischen und in den umliegenden Bergen und Wäldern wandern. Der Ort ist ein Paradies für Gäste aller Altersgruppen, die an einem abwechslungsreichen Urlaub im sonnigen und lebendigen Süden Spaniens interessiert sind.

Die Anreise nach Fuengirola

Fuengirola ist ein bekanntes spanisches Bad und liegt südwestlich der costanerrense Landschaft Provinz Málaga. Man kann mit verschiedenen Verkehrsmitteln nach Fuengirola reisen. Mit dem Auto ist man vom Flughafen Malaga oder von Marbella auf der Autobahn A-7 in ungefähr 20 Minuten in Fuengirola. Es gibt auch regelmäßige Busverbindungen in die hauptstädte der näheren Umgebung, sowie viele regionalen Busverbindungen von den Stränden des Costa del Sol nach Fuengirola. Mit der Cercaníasgrenze C-1 und C-2 kann man mit dem Zug ebenfalls von Malaga nach Fuengirola fahren.

Unterkünfte in Fuengirola

Es gibt eine Vielzahl von Unterkünften, die für jeden Reisenden das Passende bieten. Es gibt luxuriöse Hotels, preiswerte Hostels, Appartementhotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser, die verschiedene Arten von Urlauben ermöglichen. In den Sommermonaten kann das Buchen von Unterkünften jedoch schwierig werden, da das Klima am Costa del Sol begünstigt ist und viele Feriengäste nach der Region strömen. Es ist daher ratsam, rechtzeitig zu buchen.

Sehenswürdigkeiten in Fuengirola

Es gibt eine Reihe von Sehenswürdigkeiten in Fuengirola, die jeden Besucher begeistern. Das älteste ist die römische Festung Castillo Sohail, die im 11. Jahrhundert erbaut wurde. Weiterhin gibt es den Strand von Fuengirola, Mijas Pueblo und den Bioparc, einen Tierpark mit mehr als 5.000 Tieren aus 250 Arten. Des Weiteren fährt man am besten, um sich das traditionelle spanische Handwerk anzuschauen an die benachbarte Küstenstadt Benalmadena. Also es gibt nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten in und um Fuengirola, sondern auch viel zu entdecken.

Das Nachtleben in Fuengirola

Fuengirola bietet eine umfangreiche Auswahl an Bars, Diskotheken und Live-Musikclubs, die gute Live-Konzerte veranstalten. Man findet hier alles von einfachen Pubs bis zu gut besuchten Nachtclubs. Die meistbesuchten Clubs des Nachtlebens befinden sich im Zentrum von Fuengirola und sind somit leicht zu Fuß erreichbar. Die Party beginnt in den meisten Clubs erst gegen Mitternacht und geht bis zum frühen Morgen. Es gibt auch einige Open-Air-Partys am Strand und man kann den Sonnenaufgang am Strand genießen.

Einkaufsmöglichkeiten in Fuengirola

In Fuengirola gibt es viele Geschäfte, Märkte und Boutiquen für diejenigen, die gerne shoppen gehen. Es gibt eine Vielzahl an Geschäften in Fuengirolas Zentrum oder in einem der Einkaufszentren in der Nähe. Die meistbesuchten Shopping-Malls sind das Miramar Einkaufszentrum und La Colonia. Sie bieten ein breites Sortiment an Mode-, Schuh-, Elektronik-, Geschenk- und Schmuckläden sowie viele Restaurants.

Restaurants in Fuengirola

In Fuengirola findet man Restaurants aller Art, von bekannten internationalen Marken bis hin zu lokalen Tapas-Bars und traditionellen Restaurants oder Chiringuitos am Strand. Vor allem Tapas spielen hier eine große Rolle und es ist ein absolutes Muss in Spanien. Eine weitere Einrichtung von großem Interesse ist das berühmte El Puerto Zenia, ein Restaurant am Meer mit typisch spanischer Küche.

Ausflugsmöglichkeiten in die Umgebung

Fuengirola ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in andere Regionen Spaniens, da es über einen gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsdienst verfügt. Es gibt mehrere Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung und man kann gemütlich Ausflüge nach Granada, Sevilla oder Córdoba unternehmen, um diese einzigartigen andalusischen Städte oder das wunderschöne weite Land im Umfeld zu erkunden.

Strände in Fuengirogla

Fuengirogla verfügt über 14 Kilometer Strandpromenade, auf denen man direkt am großartigen Mittelmeer entlangspaziert und dabei jeden Tag etwas Neues entdeckt. Die Strände des Ortes sind meist sauber und bieten ausreichend Platz zum Schicken des Tages mit Freunden und Familie. Aber nicht nur der Strand ist hier sehenswert: Es gibt auch viele Bars und Restaurants, in denen man kurz pausieren kann, wenn es zu heiß wird. Die Promenade ist auch voll mit Souvenirshops, Kiosken und Bekleidungsgeschäften.

Fazit

Lebendiges Nachtleben, schöne Strände, viele Geschäfte und Restaurants – Fuengirogla bietet Urlaubern alles, was sie brauchen für einen erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub! Die Stadt liegt an der spanischen Mittelmeerküste closeby des Flughafens Malaga und ist somit gut erreichbar sowie ein idealer Ausgangspunkt für weiterführende Touren entlang der Küstenstraße des Costa del Sol. Des Weiteren lohnt sich ein Ausflug ins nahe gelegene Benalmadena Pueblo, um das traditionelle spanische Handwerk oder das El Puerto Zenia Restaurant für typisch spanische Küche kennenzulernen.

0 Kommentare

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks, bei Kauf eines Produkts oder einer Tour nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Anbieter eine Provision.

Fuengirola – Ein Spanien-Reiseführer